Concentus21 mit Solistin Yolotzin Cruz Cedillo am Fagott lädt zum Frühlungskonzert

Unter dem Motto "Mexiko trifft Wien" wird ein vielfältiges Programm geboten

Nach erfolgreichen Konzerten 2009 und 2019 ist der Orchesterverein Concentus21 auch heuer wieder im schönen Theater am Kurpark Oberlaa zu Gast. Beim Sonntagskonzert unter dem Motto "Mexiko trifft Wien" wird ein buntes Programm geboten. Passend zum Beethoven Jahr beginnt das Konzert mit der Egmont Ouvertüre. Den "mexikanischen" Teil des Konzerts bestreitet dann die junge Solistin Yolotzin Cruz Cedillo mit dem Fagottkonzert von Carl Maria von Weber. Die Musikerin studiert bei Prof. Marcelo Padilla an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien. Sie konnte bereits zahlreiche Preise gewinnen und spielte im nationalen mexikanischen Jugendorchester das Solofagott. Auch in Wien ist sie als Orchestermusikerin aktiv und spielte jüngst im ORF RSO bei Hollywood in Vienna mit.

Im zweiten Teil des Konzerts bringt das Orchester eine weitere von Schuberts Jugendsymphonien zu Gehör. Die 4. Symphonie in c-Moll wird auch als "Tragische" bezeichnet und zeugt vom kompositorischen Können des damals gerade einmal 19-Jährigen. Als Hommage an die mexikanische Heimat der Solistin hat das Orchester eine Zugabe vorbereitet, die die Brücke zwischen Wien und Mexiko schlägt.

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Das Kaffeehaus der Seniorenresidenz bietet ein Pausenbuffet, aber auch ein Besuch in der nahegelegenen Kurkonditorei Oberlaa lässt sich gut mit dem Konzert verbinden.

Frühlingskonzert "Mexiko trifft Wien"

Sonntag, 22. März 2020 um 16 Uhr

Theater im Kurpark Oberlaa, Fontanastrasse 10, 1100 Wien

Der Concentus21 spielt unter der Leitung von Herbert Krenn.
Solistin: Yolotzin Cruz Cedillo - Fagott

Karten sind ab 18€ auf der Website des Orchesters sowie an der Abendkassa erhältlich