Das ganz andere Operntheater L.E.O. Letztes Erfreuliches Operntheater

13.12.2019

L.E.O. - Letztes Erfreuliches Operntheater ist ein Verein zur Erforschung und Förderung des musiktheatralischen Ausdrucks. Gegründet wurde der Verein 1993 anlässlich der Österreichischen Erstaufführung des Einakters "Der Gast" (L'Invito) von Marco Pontini. Das L.E.O. befindet sich im 3. Wiener Gemeindebezirk in der Ungargasse 18. Um von Anfang an eine entspannte Atmosphäre zu schaffen, können die Zuseher, gegen einen freiwilligen Spendenbeitrag, vor und während der Vorstellung eine Kleinigkeit (Getränke und Schmalzbrote) zu sich nehmen. Gegründet wurde das Theater im August 1998 vom Tenor, Kostümbildner und Regisseur Stefan Fleischhacker. Die Mitstreiter der ersten Stunde waren die Pianistin und Sängerin Antonia Lersch, die Sopranistin Elena Schreiber, der Pianist und Entertainer Stephen Delaney sowie der Maler Leo Mayer.

www.theaterleo.at

Werbung