Die Spritze fürs Abnehmen

17.11.2022

Dr. Christian Wolf erklärt, wie mithilfe eines Medikaments eine Gewichtsreduktion bis zu 15 Prozent des Körpergewichts möglich ist. Der neue Beautytrend aus Hollywood ist nun auch hierzulande en vogue.

Kim Kardashian und viele andere US-Stars überraschen immer wieder mit einer schnellen Gewichtsabnahme. Innerhalb weniger Monate purzeln die Kilos. Möglich ist dies mit einer neuen Injektionstherapie, die seit Kurzem auch in Österreich zugelassen ist. "Der Wirkstoff Semaglutid wird über einen Zeitraum von mindestens einem halben Jahr einmal wöchentlich injiziert", erklärt Dr. Christian Wolf, Facharzt für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, die Methode. Semaglutid ist ein dem körpereigenen GLP-1 ("Glucagon-like Peptide 1") ähnliches Darmhormon, das die Insulinausschüttung und das Hungergefühl reguliert.

© Moni Fellner
© Moni Fellner

Die Waage zeugt vom Erfolg

"Nach einem Zeitraum von sechs bis zwölf Monaten reduziert sich das Körpergewicht um bis zu 15 Prozent", so der Mediziner. Das Medikament Wegovy, das hierzulande unter dem Handelsnamen Ozempic erhältlich ist, sorgt für ein stärkeres Sättigungsgefühl sowie eine verlangsamte Magenentleerung. Das senkt den Blutzuckerspiegel und reguliert und zügelt auch den Appetit.

Die Spritze wird in den Bauchraum gespritzt und reduziert im ganzen Körper das Fett. Damit erreicht man auch tiefere Bauchfettschichten.

Die Spritze wird einmal wöchentlich verabreicht, Kosten schon ab € 250,-

Therapie ohne Jojo-Effekt

Die Nebenwirkungen sind gering, auch der gefürchtete Jojo-Effekt bleibt aus. "Das gilt besonders dann, wenn begleitend zur medikamentösen Therapie auch die Ernährung umgestellt und regelmäßige Bewegung in den Alltag integriert wird", betont Wolf. Für ihn ist Ozempic nicht nur ein "Zaubermittel" für Hollywoodstars, sondern eine moderne, schonende Methode mit hoher Erfolgsrate für alle, die ihr Gewicht reduzieren wollen.

WERBUNG

Dr. Christian Wolf - Expertise

Nach dem erfolgreichen Abschluss seines Studiums der Humanmedizin in Innsbruck war der gebürtige Bayer Christian Wolf in unterschiedlichen Kliniken tätig. In den Abteilungen für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie sammelte er vielfältige Erfahrungen. Dass darauf die entsprechende Facharztausbildung folgte, stand für den Mediziner immer schon fest: "Schon in jungen Jahren wollte ich diesen Beruf ergreifen. Auf diesem Gebiet kann ich Menschen helfen. Manchmal sind es nur kleinere Eingriffe, die Großes bewirken, nämlich mehr Lebensqualität für den Betroffenen." Weitere wertvolle Erfahrungen sammelte er im Rahmen von Hospitationen bei namhaften Experten in Österreich und Deutschland. Mit seinen zahlreichen Mentoren verbindet ihn nicht nur gemeinsame Zusammenarbeit, sondern auch Freundschaft.


Christian Wolfs Patienten schätzen seine Expertise und auch das Gefühl der Sicherheit. Dafür sorgen die ausführlichen Beratungsgespräche und Erklärungen, für die sich der Arzt viel Zeit nimmt. "Ich stelle stets sicher, dass meine Patienten und Patientinnen über alle Aspekte der Behandlung aufgeklärt sind und ihre Vorstellungen gut umgesetzt werden. Angefangen vom Erstgespräch mit einer eingehenden Beratung bis hin zu den Voruntersuchungen und zur individuellen Operationsplanung, dem Eingriff an sich und auch der fürsorglichen Nachbehandlung." Dr. Christian Wolf und seine kompetenten Mitarbeiter sind jederzeit als zuverlässige Ansprechpartner präsent.

Dr. med. univ. Christian Wolf, Executive MBA

Facharzt für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie

Ordination Wien: Singerstraße 4/4-5, 2. Etage, 1010 Wien

Ordination Salzburg: MEDICENT Salzburg, Innsbrucker Bundesstrasse 35,5020 Salzburg

Mail: info@drchristianwolf.com

Tel: +43 660 5500 111

Website: https://www.drchristianwolf.com