Direktor Mras (Theater Center Forum) über die neue Alsergrund-Kulturcard - Volksoper und WUK als Zugänge.

Veronica Kaup-Hasler/Saya Ahmad: "Kulturcard macht Bezirkskultur im Neunten für alle leistbar."

Heute, Donnerstag, präsentierten Kultur- und Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler und Bezirksvorsteherin Saya Ahmad die neue Kulturcard Alsergrund.

Die Karte, die an alle Haushalte des Bezirks verschickt wird, bietet den Bezirksbewohner*innen vergünstigte Eintrittspreise in den insgesamt elf teilnehmenden Theatern, darunter zehn Theater aus dem Bezirk Alsergrund sowie das Volkstheater. Konkret bietet die Kulturcard damit für jedes Theater zwei Besuche um 15 Euro pro Person. Die Aktion beruht auf einer Initiative der Theaterbetriebe am Alsergrund und wird von der Bezirksvertretung finanziert. Seit dem ersten Erscheinen zur Saison 2013/2014 konnte das Angebot der Kulturcard kontinuierlich ausgebaut werden. Seit diesem Jahr sind auch die Volksoper Wien und das WUK Teil der Bezirksaktion.

"Die Kulturcard ist eine großartige und wichtige Initiative der Theaterbetriebe am Alsergrund. Sie stärkt nicht nur die kleineren Bühnen im Bezirk, sondern ermöglicht Menschen und zukünftigen Generationen den Zugang zur Kultur und soll sie insbesondere für das vielfältige, breite Angebot der kleineren Theaterbühnen im Bezirk begeistern", so Kultur- und Wissenschaftsstadträtin Veronica Kaup-Hasler.

"Kultur muss für alle zugänglich sein und darf nicht an der Leistbarkeit scheitern. Als Bezirk ist es uns daher ein wichtiges Anliegen, kostengünstige oder kostenlose Angebote zu schaffen. Der Theaterbezirk Alsergrund ist stolz auf die vielen Bühnen und ihre Programme. Mit der Kulturcard können wir hoffentlich die Neugier aufs Theater für viele Bewohner*innen des Bezirks wecken", betont Bezirksvorsteherin Ahmad.

Organisiert wird diese Zusammenarbeit der Alsergrunder Bühnen vom Direktor des Theater-Center-Forum Stefan Mras: "Theater ist Wellness für die Seele! Deshalb laden wir nun bereits in der siebten Saison alle Alsergrunder*innen ein, das Angebot wahrzunehmen und sich in jedem Theater zumindest eine Aufführung anzusehen."

Teilnehmende Theater sind Bronski & Grünberg Theater, Kabinetttheater, Pygmalion Theater, Schauspielhaus, Schuberttheater, Theater am Alsergrund, Theater Experiment am Liechtenwerd, Theater-Center-Forum, Volksoper, Volkstheater und das WUK.