Donaustadt: Foto-Schau und Konzert im Kultur-Stadl

19.04.2018

Der Verein "Kulturfleckerl Eßling" präsentiert am Freitag, 20. April, im gemütlichen "Kultur-Stadl Eßling" (22., Eßlinger Hauptstaße 96) eine Foto-Ausstellung mit kunstvollen Arbeiten des kreativen Lichtbildners Jürgen Siekmann. Unter dem Titel "Perspektiven 18" legt der Fotokünstler ab 18.30 Uhr eine beeindruckende Kollektion mit Aufnahmen in Schwarz/Weiß und in Farbe vor. Einlass: ab 18.00 Uhr. Am Samstag, 21. April, stellt sich eine "Gastsängerin aus New York" im "Stadl" ein. Ab 19.00 Uhr musiziert das "Elisabeth Lohninger Quartett". Lohninger hat eine faszinierende Altstimme und wird von Kennern als "singende Poetin" bezeichnet. Kongeniale Instrumentalisten stehen mit der ausdrucksstarken Vokalistin auf der Bühne: Walter Phishbacher (Piano), Julia Hofer (Bass) plus Richard Münchhoff (Trommeln).

Mit einem unwiderstehlichen "Groove" und einem gerüttelt Maß an "Coolness" zieht die Formation die Zuhörerschaft in ihren Bann. Laut Angaben der "Kulturfleckerl Eßling"-Obfrau Angela Hannappi erwartet das Publikum einfach "Ein Abend der musikalischen und lyrischen Meisterschaft". Der Eintritt zur Foto-Ausstellung am Freitag und zum Konzert am Samstag ist frei. Die Organisatoren ersuchen um Anmeldungen. Vergabe von Zählkarten: Telefon 774 80 72, E-Mail reservierung@kulturfleckerl.at.

Nähere Informationen zu beiden Veranstaltungen und über spätere kulturelle Aktivitäten im Donaustädter Bezirksteil Eßling holen Interessierte bei der ehrenamtlich agierenden "Kulturfleckerl"-Obfrau, Angela Hannappi, ein: Telefon 0699/180 646 40, E-Mail kultur@kulturfleckerl.at.

Allgemeine Informationen:
Sängerin Elisabeth Lohninger:
www.lohninger.net/indexmain.html
Verein "Kulturfleckerl Eßling":
www.kulturfleckerl.at