Drahdiwaberl-Gründer Stefan Weber gestorben (mit Video)

08.06.2018

Kaup-Hasler zu Stefan Weber: "Kopf und Herz von Drahdiwaberl"

"Stefan Weber hat als Gründer von Drahdiwaberl österreichische Musikgeschichte geschrieben", reagiert Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler tief betroffen auf das Ableben des charismatischen Musikers und Grafikers. "Drahdiwaberl leistete als hochpolitische Band einen wichtigen Beitrag zur österreichischen Protestkultur, die ihre gesellschaftspolitischen Botschaften mit exaltierten, schrillen und provokanten Auftritten untermalte. Exzellente Musikerpersönlichkeiten sind als Drahdiwaberl-Mitglieder das erste Mal auf einer Bühne gestanden, viele davon haben später beeindruckende Solokarrieren gemacht. Falco war einer davon, Hansi Lang ein anderer. Stefan Weber war Kopf und Herz der Band, der alles zusammengehalten hat", schliesst Kaup-Hasler.

Stefan Weber wurde 2004 mit dem Silbernen Verdienstzeichen des Landes Wien ausgezeichnet. Die Wienbibliothek (MA 9) besitzt darüber hinaus einen Teil des Archivs der Rockgruppe "Drahdiwaberl" mit Fotografien, Programmen, Texten und Zeitungsausschnitten.