"erstrahlen" Theaterstück mit performativen Elementen

27.09.2021

ein kaff, zum teil hat es sich die natur schon zurückerobert, eine riesiger supermarkt, ein
alter spielplatz und, oho, ein 3D kino sumpern in morbider verfallen- und verlassenheit hier
vor sich hin. am leben erhalten hatte diesen künstlich erschaffenen un/ort "das WERK", das
dann allerdings evakuiert werden musste.
sechs jahre später kommt Alex dorthin zurück. Anne vermutet in dem zurückhaltenden
mann einen sensationsjournalisten. "6 jahre nach der katastrophe" ist eine tolle headline,
gerade in zeiten "wie diesen." aber was sucht eigentlich Anne zwischen den betten und
infusionsständern? warum muss hier der eine oder andere therapeut erwähnt werden? dazu
kommt jetzt die überaus attraktive Ludmilla und ist eine störenergie, die es in sich hat.
wobei, hat sie vielleicht "recht"?
wir "erstrahlen"
zwischen schuld und verzweiflung, hoffnung und vergebung suchen, stolpern, schreien und
lieben Alex, Anne und Ludmilla durch die räume des Creative Cluster Margareten: den
turnsaal - clubraum - hof - die gemeinschaftsduschen - das treppengehäuse.
wieder ist das lab42 immersiv, stationentheater und verlangt seinem publikum aktivität und
rollenzuschreibung ab. wir durchwandern menschliche daseinszustände, wir wandern
durchs gebäude. gebucht wurde ein touristisches event an den unort des verlassenen
"WERK".
lassen sie sich ein, lassen sie sich führen, verführen, vom schauspiel, den emotionen und den
gegebenheiten.
es spielen:
Miguel Costa ist "Alex"
Johanna Mucha ist "Ludmilla"
Peta Klotzberg ist "Anne"
& alle sind wesen einer gegenwärtigen - mythologie
Stefan Martin Erhard ist "Patrick"
tickets unter: lab42@gmx.net
Tel. 0650 770 53 87