Fahrbahn der Landesstraße L 3114 wurde nordöstlich von Seyring erneuert

 v.l.n.r. Michael Kramer (StR von Gerasdorf bei Wien), DI Wolfgang Pribil (Leiter-Stv. der Straßenbauabteilung Wolkersdorf), Landtagspräsident Karl Wilfing, Reinhard Wegbauer (Straßenmeisterei Wolkersdorf), DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.)
v.l.n.r. Michael Kramer (StR von Gerasdorf bei Wien), DI Wolfgang Pribil (Leiter-Stv. der Straßenbauabteilung Wolkersdorf), Landtagspräsident Karl Wilfing, Reinhard Wegbauer (Straßenmeisterei Wolkersdorf), DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.)

Stadtrat Michael Kramer nimmt gemeinsam mit Landtagspräsident Karl Wilfing in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und weiteren Vertretern am 5. August 2020 die Fertigstellung der Fahrbahnerneuerung an der Landesstraße L 3114 nordöstlich von Seyring vor.

Die Landesstraße L 3114 verläuft von der Kreuzung mit der Landesstraße B 7 beim Industriegebiet Hagenbrunn über Seyring bis zur Kreuzung mit der Landesstraße L 6 südlich von Obersdorf bzw. Pillichsdorf.

Im Gemeindegebiet von Gerasdorf bei Wien entsprach die Fahrbahn der Landesstraße L 3114 (nach dem nördlichen Ortsende von Seyring bis kurz vor der Überführung über die S 1 Wiener Außenring Schnellstraße) auf Grund der aufgetretenen Fahrbahnschäden (starke Verdrückungen, Netzrisse sowie Schäden an den Randbereichen) nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen.

Aus diesem Grund hat sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen, diesen Abschnitt zu erneuern.

Die Bauarbeiten wurden von der Straßenmeisterei Wolkersdorf in Zusammenarbeit mit Bau- und Lieferfirmen der Region in einer Bauzeit von rund 4 Wochen ausgeführt. Die erforderlichen Bodenmarkierungen werden in Kürze folgen.

Der NÖ Straßendienst und die Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien bedank sich bei den VerkehrsteilnehmerInnen für ihr Verständnis während den Bauarbeiten.