Gerasdorf - Fahrzeugbrand mit Gasentzündung

02.11.2018

Am 01.11.2018 wurde die Feuerwehr Gerasdorf um 19:40 zu einem Fahrzeugbrand in die Friedensgasse in Kapellerfeld gerufen. Kurz nach der Alarmierung rückten die Kameraden der FF Gerasdorf mit HLF, RLF, KRF,WLF und VFA zum Einsatz aus.

Bei der Ankunft der Feuerwehr stand das Fahrzeug bereits in Vollbrand und der Brand griff bereits auf die nahegelegene Garage über. Unter schwerem Atemschutz wurde sofort mit den Löscharbeiten begonnen, kurze Zeit später war der Fahrzeugbrand bereits unter Kontrolle. Parallel dazu wurde vom RLF ein zweites Hohlstrahlrohr in Stellung gebracht, eine Zubringleitung zum HLF gelegt und die Wasserversorgung vom nächst gelegenen Hydranten aufgebaut.

Aufgrund der sehr starken Hitzeentwicklung wurde der Gaszähler des betroffenen Objektes stark in Mitleidenschaft gezogen. Es kam zu einem Gasaustritt und in weiterer Folge zu einer Zündung. Unverzüglich wurden die Zuständigen der EVN durch Florian Stockerau verständigt. Von Seiten der Feuerwehr wurde ein Strahlrohr zur Kühlung und Absicherung des brennenden Gaszählers abgestellt.

Nach der Abstimmung zwischen dem Einsatzleiter und der EVN wurde entschieden, dass vor dem Gaszähler aufgegraben wird und eine Blase in der Hauszuleitung gesetzt wird um weiteres Ausströmen des Gases zu verhindern. Eine Baufirma wurde verständigt und mit einem Bagger zum Einsatzort gerufen. Die Mannschaft von HLF Gerasdorf war während der gesamten Zeit bis Brandaus zur Sicherheit bereit um im schlimmsten Fall eingreifen zu können. Um ca. 1 Uhr konnte schließlich "Brand aus" gegeben werden. Danke an alle Beteiligten für die gute Zusammenarbeit.