Feuerwehrjugend Seyring mit Professor Höchtl-Jugendpreis ausgezeichnet

30.01.2019

Oberverwalter Manfred Jiras, Stadträtin Kristina Mandl, Prof. Josef Höchtl, Europa-Abgeordneter Lukas Mandl, Löschmeister Wolfgang Unterberger, Hauptbrandinspektor Gerald Schmid, Hauptfeuerwehrmann Thomas Stangl mit Mitgliedern der Feuerwehrjugend Seyring.  Foto: Büro Mandl
Oberverwalter Manfred Jiras, Stadträtin Kristina Mandl, Prof. Josef Höchtl, Europa-Abgeordneter Lukas Mandl, Löschmeister Wolfgang Unterberger, Hauptbrandinspektor Gerald Schmid, Hauptfeuerwehrmann Thomas Stangl mit Mitgliedern der Feuerwehrjugend Seyring. Foto: Büro Mandl

500 Euro Preisgeld für weitere Jugendarbeit

"Die Leistungsbereitschaft der Freiwilligen Feuerwehrist vorbildhaft. Dafür kann man gar nicht genug erkenntlich zeigen. Besonders freut mich, dass die Feuerwehrjugend meiner Heimatgemeinde Seyring so tolle Leistungen vollbringt", dankt der niederösterreichische Europa-Abgeordnete Lukas Mandl gemeinsam mit Josef Höchtl für das Engagement der Gruppe, die sich über den Professor Höchtl-Jugendpreis freuen darf.

Auf Initiative des ehemaligen Abgeordneten Josef Höchtl vergibt eine Jury vier Preise, die mit jeweils 500 Euro dotiert sind, an Jugendgruppen im Wiener Umland. Das Preisgeld soll der weiteren Jugendarbeit zugutekommen. Bei der Auszeichnung legt die Jury besonderen Wert auf die Faktoren: Jugendbeteiligung im Sinne der Mitbestimmung; sozial-karitative Aktivitäten im Sinne der Hilfe für Menschen, die Hilfe brauchen sowie gemeinschaftsbildende Aktivitäten, wo Kinder oder Jugendliche durch das Miteinander Gruppendynamik, Kooperation und Solidarität kennen und leben lernen.

Der Jury gehören neben Höchtl der Europa-Abgeordnete aus Gerasdorf, Lukas Mandl, der Klosterneuburger Vizebürgermeister Roland Honeder sowie die geschäftsführenden Gemeinderätinnen aus Gablitz und Rauchenwarth, Manuela Dundler-Strasser und Margit Baumgartner an.