Freizeit-Tipp: Wandern im schattig-kühlen Quellschutzgebiet

11.08.2018

1. Wiener Wasserleitungswanderweg durch das Höllental ist ein erfrischendes Ausflugsziel für die ganze Familie

Wer auf der Suche nach Abkühlung und Bewegung abseits der Hitze ist, wird nur eine Stunde von Wien entfernt fündig. Die wildromantische Naturlandschaft entlang des 1. Wiener Wasserleitungswegs, bietet Erfrischung und Erholung entlang der Wiener Hochquellenwasserleitung.

So wenig der Name "Höllental" die milderen Temperaturen in Aussicht stellt, so sehr wirken sich die kalte Schwarza und der angrenzende Wald auf das Mikroklima in dem Erholungsgebiet zwischen Rax und Schneeberg aus. Ausgehend von Gloggnitz bzw. Payerbach an der Rax geht es entlang des Flusses Schwarza zum Wasserleitungsmuseum in Kaiserbrunn.

Entlang der Strecke wurde 1998 der Wanderweg etabliert, anlässlich des 125-jährigen Jubiläums der 1. Wiener Hochquellwasserleitung. Mit dem Auto oder mit der Bahn ist man in rund einer Stunde von Wien beim Wanderweg. Die gesamte Wanderung dauert rund fünf Stunden. Der Weg kann auch in Teilstrecken begangen werden. Festes Schuhwerk ist am Wasserleitungswanderweg erforderlich. "Ich lade alle ein, sich den Ursprung des Wiener Hochquellwassers vor Ort anzusehen, ein tolles Erlebnis in herrlicher Natur und das schattig-kühle Quellschutzgebiet bietet gerade an heißen Sommertagen eine angenehme Abkühlung", so Umweltstadträtin Ulli Sima.

Broschüre herunterladen oder bestellen

Im Internet können Interessierte die Wanderbroschüre als PDF herunterladen https://www.wien.gv.at/wienwasser/bildung/wanderweg/ oder kostenlos bei Wiener Wasser bestellen. Bestellungen senden Sie an post@ma31.wien.gv.at oder telefonisch unter 59959-31006.