Frühling in der Stadt: Wien startet ins Frühjahr

22.03.2019

Ausflugtipps fürs Wochenende: Blumengärten Hirschstetten, Landgut Cobenzl und Kurpark Oberlaa starten in die Saison

Der Frühling ist nun endgültig in der Stadt angekommen und die beliebten Ausflugsziele der Wienerinnen und Wiener locken wieder mit saftigem Grün, tierischem Nachwuchs und strahlendem Sonnenschein: Das Landgut Wien Cobenzl, der Kurpark Oberlaa und die Blumengärten Hirschstetten bieten Erholung und Spaß im Freien. "Wer in Wien lebt, hat es nicht weit. Mit den Öffis ist man schnell in einem frühlingshaften Naturparadies und kann Entspannung finden. Vor allem Kinder haben die Möglichkeit, Tiere in artgerechter Umgebung aus der Nähe zu beobachten und kennenzulernen. Unser Ziel ist es, dass sich junge Menschen mit Fragen des Tier- und Artenschutzes auseinandersetzen", so Umwelt- und Tierschutzstadträtin Ulli Sima. Von Alpakas über Padua-Hühner bis hin zu Wildkatzen gibt es zahlreiche Tiere zu bestaunen.

Landgut Wien Cobenzl wartet mit buntem Osterprogramm und vielen Jungtieren auf

Das Landgut Cobenzl hat ab sofort wieder täglich von 10.00 bis 19.00 Uhr für große und kleine BesucherInnen geöffnet. Es ist in ein absolutes Highlight für Kinder: Lämmchen, Zicklein, Küken und Ferkel fühlen sich in ihren weitläufigen Freigehegen pudelwohl und das macht gute Laune. Besonders Osterhase und Osterlamm sind rund um die Osterzeit hoch im Kurs! Die Kinder können sich dort austoben und im Anschluss einen spannenden Rundgang durch die Ställe machen, danach wird auch noch ein eigenes Osternest aus süßem Germteig gebacken.

Heiß begehrt sind auch die Ferienwochen am Landgut Wien Cobenzl im Juli und August - genau richtig für alle Bauernhof-Fans zwischen 5 und 12 Jahren. Die Kinder erfahren dort auf spielerische Art und Weise alles über das Leben und die Arbeit auf einem Bauernhof. Sehr beliebt sind sich auch die bunten Themen-Kindergeburtstagspartys am Landgut: Von Piraten- bis Pizzaparty ist für jedes Geburtstagskind was dabei!

Alle Infos zu Preisen und Terminen gibt's auf www.landgutcobenzl.at und telefonisch unter 01/32 89 404-20. Tipp: Für EULE-Umweltprofis gilt ein ermäßigter Preis!

Landgut Wien Cobenzl
Am Cobenzl 96a, 1190 Wien
Öffentliche Anfahrt: Bus 38A ab U4 Heiligenstadt; Haltestelle Cobenzl Parkplatz

Blumengärten Hirschstetten: Irrgarten, Wildkatzen und Vogellehrpfad

Die 60.000 m² große Anlage in der Donaustadt der Wiener Stadtgärten bildet nicht nur einen abwechslungsreichen Ort zum Entspannen, sondern entführt vom Irrgarten über den Seerosenteich bis hin zum Garten der Provence in verschiedene Pflanzen- und Tierwelten. Wildkatzen und Vögel, was sich unvereinbar anhört, gehört in Hirschstetten zusammen. Der Irrgarten mit Vogellehrpfad ist über einen Kilometer lang. Im Zentrum des Themengartens befindet sich eine Aussichtsplattform. Entlang der Wege des Irrgartens sind Tafeln mit Beschreibungen zu verschiedenen Vogelarten angebracht. Seit 2012 können Wildkatzen in den Blumengärten Hirschstetten beobachtet werden. Aktuell teilen sich zwei männliche Wildkatzen namens Diego und Diegolino sowie eine weibliche Wildkatze namens Diva das großzügig angelegte Wildkatzengehege.

Öffnungszeiten Zoo Hirschstetten und Blumengärten Hirschstetten:

19. März bis 13. Oktober 2019

Dienstag bis Sonntag 9 - 18 Uhr

Juni - August: zusätzlich Samstag von 9 - 20 Uhr

Montags geschlossen

Anmeldungen für Führungen unter der Telefonnummer 01/4000-42048

Zwergziegen-Baby Roberta und Alpakas warten im Kurpark Oberlaa

Der Kurpark Oberlaa bietet auf seinen 860.000 m² Erholung für Mensch aber auch Platz für Jungtiere: Roberta heißt der jüngste Nachwuchs im Kurpark und ihr Betreuer Beran hält sie fest im Arm. Die Freude über das dritte Jungtier bei den Wiener StadtgärtnerInnen ist groß. Die Wiener Stadtgärten bieten auch so manchen Tierarten in der Stadt eine Heimat. Im Kurpark Oberlaa gibt es seit 1980 Tiergehege. Derzeit teilen sich vier Alpakas, sechs Kärntner Brillenschafe und acht Zwergziegen, davon drei Jungtiere, ein großes Areal. Die Alpakas sind nicht zu übersehen, aber kaum zu hören: Alpakas sind nahezu lautlose Tiere. Ein leichtes Summen dient Luis Diego, Amigo und Moreno, den drei Salzburger Alpakas, sowie Ivan aus Tirol, zur Verständigung. Alpakas sind soziale Tiere, die auch gerne auf Menschen zugehen. Sie gehören zu den ältesten Haustierrassen und sind eine aus den Anden stammende domestizierte Kamelform. Die vier "Alpaka-Jungs" der Wiener Stadtgärten sind bereits seit einigen Jahren im Kurpark Oberlaa heimisch.

Das Tiergehege befindet sich auf einer eingezäunten Grünfläche mit rund 10.000 m2, die viel Auslauf im Freien bietet. Das Stallgebäude und das Gehege ist modern und den aktuellen Anforderungen in zoologischen Gärten angepasst. Geöffnet ist der Kurpark Oberlaa in der warmen Jahreszeit täglich von 6:00 bis 21 Uhr, ab Mai bis 22 Uhr.