Frühlingserwachen in der Lobau: Wandertipps vom nationalparkhaus wien-lobAU

28.03.2019

Copyright MA 49 - Forstamt Wien
Copyright MA 49 - Forstamt Wien

Von Mittwoch bis Sonntag von 10 Uhr bis 18 Uhr haben die Besucherinnen und Besucher der Lobau wieder die Gelegenheit, sich von Expertinnen und Experten im nationalparkhaus wien-lobAU über aktuellen Themen in der Lobau zu informieren. Außerdem kann im Besucherzentrum bei freiem Eintritt Wissenswertes und Interessantes zu den Auen der Lobau erfahren werden, dazu gibt es die besten Tipps für einen ausgedehnten und erlebnisreichen Spaziergang durch die Lobau.

Im Wasserwald erwacht die Natur

Die ersten Frühlingsbote strecken schon ihre bunten Knospen und Blüten durch das Laub. Getrieben von der wärmenden Sonne sind auch die tierischen Bewohner des Wasserwaldes emsig unterwegs. Noch ist etwas Zeit, bald aber dreht sich alles um ihren Nachwuchs. Dann zählt für sie jeder Tag, zum Erwachsen werden haben die Jungtiere nur diesen Sommer.

Tiefe Einblicke in die Auenwälder sind, solange das Gestrüpp noch keine Blätter trägt, möglich. Begleitet von unzähligen Vogelstimmen lässt sich jetzt am besten beobachten, was im Sommer im Dickicht des Waldes verborgen ist. Wanderungen, Naturbeobachtungen oder sportliche Tätigkeiten in dieser schönen Jahreszeit sollte daher keinesfalls versäumt werden.

Themenwanderungen zu Fauna, Flora und Geschichte in der Lobau

Im Nationalparkhaus finden auch heuer wieder themenbezogenen Wanderungen rund um das tierische und pflanzliche Leben im Wasserwalde am Rande von Wien statt. Das Angebot reicht von Fotosafaris über Exkursionen zur Vogelwelt der Lobau bis hin zum Biber als Landschaftsgestalter. Eine geschichtsträchtige Wanderung führt auf den Spuren Napoleons in die Lobau. Mehr Informationen zum Exkursionsprogramm sowie zur Anmeldung sind unter der Telefonnummer +43 1 4000 49495 und unter nh@ma49.wien.gv.at erhältlich

Die Highlights der Saison - Saxofon Konzert und Sommerfest

Am Sonntag, 19. Mai 2019 um 14 Uhr präsentiert das Saxofonquartett "4 Will Drive" beim kostenlosen Konzert im Nationalparkhaus Musik aus Film und Fernsehen. Information und Kartenreservierung unter 0699 11 366 459.

Beim Sommerfest am Samstag, 15. Juni 2019, von 10 bis 18 Uhr warten jedes Jahr viele interessante Angebote auf die Besucherinnen und Besucher, beispielsweise Mitmachstationen und Infostände im weitläufigen Garten des Nationalparkhauses. Für Kinder gibt es wie eine Rangershow sowie Forscher-, Spiel- und Kreativstationen für alle Altersstufen.

Ausstellungen, Bücher und ein Abenteuerspielplatz

Als Tor zum Wiener Teil des Nationalparks bietet das Nationalparkhaus Kindern und Erwachsenen die Möglichkeit, sich bewusst mit der letzten großen Flussauenlandschaft Mitteleuropas zu beschäftigen. Die neue Ausstellung "Die Welt der Schmetterlinge" bringt BesucherInnen schon jetzt in Sommerfeeling. Ebenso interessant, die beliebte Dauerausstellung "TonAu", in der die Entwicklung der Au und deren artenreicher Lebensraum in einer Multimediaschau gezeigt werden. Im Nationalparkhaus sind Broschüren und Wanderkarten, sowie Utensilien zum Entdecken und Erkunden erhältlich. Einen längeren Aufenthalt im Nationalparkhaus sollten jedenfalls Eltern einplanen. Der Abenteuerspielplatz des Hauses verführt die kleinsten zum längeren Verweilen. Die perfekte Gelegenheit für ein gemütliches Picknick im weitläufigen Garten des Hauses.