Gemeinderatswahl 2020 in Klosterneuburg – Das Ergebnis

29.01.2020

Die ÖVP Klosterneuburg bleibt die stimmenstärkste Partei, verliert jedoch zwei Mandate. Die SPÖ und die FPÖ müssen Stimmeinbußen verzeichnen. Die SPÖ verliert ein Mandat, die FPÖ zwei. Den größten Zuwachs an Stimmen gab es bei den Grünen, sie gewinnen drei Mandate hinzu. Auch PUK und NEOS gewinnen an Stimmen und erhalten jeweils ein zusätzliches Mandat. Die Liste Peter Hofbauer bleibt trotz leichter Verluste weiterhin mit einem Mandat im Gemeinderat vertreten.

In Klosterneuburg ist die ÖVP mit 42,69 Prozent bzw. 5.944 Stimmen (Minus von ca. 4,8 Prozent) weiterhin die stimmenstärkste Partei, sie hält nun 18 von 41 Mandaten. Die Klosterneuburger Grünen verzeichneten den größten Zuwachs von allen Parteien mit einem Plus 7,3 Prozent. Sie bleiben somit an zweiter Stelle im Gemeinderat und sind künftig mit 9 Mandaten vertreten. Sie erreichten mit 2.935 Stimmen 21,8 Prozent. Die Liste PUK - "Plattform unser Klosterneuburg", holte ein Plus von 2,4 Prozent und somit ein zusätzliches Mandat. Sie ist mit 4 Mandaten vertreten, erhielt 1.423 Stimmen, das sind 10,22 Prozent. Die NEOS konnten sich mit 7,34 Prozent (Plus von 2,1 Prozent) auf drei Mandate steigern.

Die sozialdemokratische Partei hat mit einem Minus von 2,6 Prozent ein Mandat im Gemeinderat verloren. Sie erreicht 10,33 Prozent bei 1.439 Stimmen und hält künftig 4 Mandate. Die FPÖ muss 3,2 Prozent Verluste hinnehmen und erreicht mit 838 Stimmen 6,02 Prozent. Peter Hofbauer erreichte mit seinem Team 323 Stimmen bzw. 2,32 Prozent, das ist ein Minus von 0,8 Prozent, und wird weiterhin mit einem Mandat im Gemeinderat vertreten sein.

Von 26.323 Wahlberechtigten gaben 14.038 ihre Stimme ab. Davon waren 13.924 Stimmen gültig und 114 Stimmen ungültig. Die Wahlbeteiligung lag bei 53,33 Prozent. Das sind 2,4 Prozent mehr als im Jahr 2015 (welches die niedrigste je gemessene Wahlbeteiligung darstellte).

Die Wahlergebnisse, Sprengelergebnisse und Vorzugsstimmen stehen auf der Webseite der Stadt zur Verfügung:

Werbung