Hanke: Ein-Personen-Unternehmen investieren in ihre Zukunft und sorgen für Vielfalt in unserer Stadt

30.12.2021

Ab 1. Jänner 2022 gilt: 10.000 Euro pro Projekt, Förderquote auf 60 % erhöht

Wiener Ein-Personen-Unternehmen (EPU) sind ein wichtiger Motor für den Wirtschaftsstandort Wien: Die 65.000 Wiener EPU sorgen für Lebensqualität und Vielfalt in Wien. Mit der EPU-Förderung, die jetzt ausgeweitet wurde, können EPU ihr Unternehmen krisenfest aufstellen. Im Fördertopf stellt die Wirtschaftsagentur Wien 10 Millionen Euro bereit. Bislang wurden 261 Kleinst-Unternehmen mit insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützt.

Autopflege als Videoblog

Einer von ihnen ist der Automechaniker Elmir Karic. Er hat sein Hobby zum Beruf gemacht und betreibt eine KFZ-Werkstätte in Wien Ottakring. Durch Corona ist es auch für den KFZ-Mechaniker schwieriger geworden, auf Kund*innen zuzugehen und neue Kundschaft zu finden. Er entwickelte die Idee, mittels Videoblog Menschen dabei zu unterstützen, ihr Auto zu pflegen und dadurch die Lebenszeit des Autos zu verlängern. Der innovative Mechaniker möchte damit auch seinen Bekanntheitsgrad steigern. "Wissen weitergeben und sich dadurch auch selber am Markt positionieren. Diese Idee zum Auto-Pflege-Videoblog konnte ich durch die EPU-Förderung der Wirtschaftsagentur Wien entwickeln und werde jetzt damit durchstarten", sagt Elmir Karic und blick positiv in die Zukunft.

EPU: In die Zukunft investieren

"Die Wiener EPU sind das wirtschaftliche Rückgrat unserer Stadt. Wir haben die EPU-Förderung deshalb noch attraktiver gemacht. Mit der neuen EPU Förderung können die EPU in ihre Zukunft investieren und sorgen damit für den richtigen Unternehmensmix in unserer Stadt", betont Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke.

Um die Wiener EPU zukunftssicher aufzustellen gibt es ab Jänner 2022 mehr Geld für eingereichte Projekte. Ab 1. Jänner gilt: 10.000 Euro pro Projekt, die Förderquote wurde auf 60 Prozent erhöht. Förderquote 60% bedeutet: Investiert ein Unternehmen 1.000 Euro, so erhält es 600 Euro Förderung. Auch die Mindestsumme wurde auf 1.000 Euro herabgesetzt, dadurch können jetzt auch Kleinstprojekte umgesetzt werden.

Alle Informationen zur EPU-Förderung auf www.wirtschaftsagentur.at Jetzt einreichen!