Haydn

Credit: Haydnregion Niederösterreich
Credit: Haydnregion Niederösterreich

Die Haydnregion Niederösterreich präsentiert unter dem Jahresmotto "Erlebnis Haydn‟ von 1. März bis 13. Dezember 2020 ein hochkarätiges, durch Joseph und Michael Haydn inspiriertes Musikprogramm in der NÖ-Region Römerland-Carnuntum.

Programm- & Kartenbestellungen ab sofort möglich!
https://www.haydnregion-noe.at/karten.html

Unter dem Jahresmotto "Erlebnis Haydn‟ präsentiert die "Haydnregion Niederöster­reich" - ein Projekt der Abteilung Kunst und Kultur des Landes NÖ in Kooperation mit "Römerland Carnuntum" - von 1. März bis 13. Dezember 2020 ein durch Joseph und Michael Haydn inspiriertes, künstlerisch exzellent besetztes Musik-Festival mit 28 Ver­anstaltungen und rund 400 KünstlerInnen an 14 Standorten in 11 Gemein­den des politischen Bezirks Bruck an der Leitha (2017 von Landeshauptfrau Mikl-Leitner erst­mals auch als "Haydnregion Niederösterreich" tituliert). Mit Schloss Ebergassing, den Pfarrkirchen von Hainburg und Fischamend sowie mit der historischen Therme der Römerstadt Carnuntum freut man sich, vier interessante neue Spielorte gewonnen zu haben. Alle Aufführungsorte - 5 Schlösser, 5 Sakralbauten, die Therme, ein Bio-Weingut und das 2017 renovierte Haydn-Geburtshaus in Rohrau - zeichnen sich je­weils durch ihre besondere Atmosphäre und ihr außergewöhnliches Ambiente aus.

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: "Ich freue mich, dass sich die 'Haydnregion‛ als Initiative des Landes Niederösterreich seit der Renovierung und Neueröffnung des Haydn-Geburtshauses 2017 als tragende Säule des Kulturlebens in der Region östlich von Wien etabliert hat. Die Haydnregion Niederösterreich ist das Markenzeichen hoch­karätig besetzter und sorgfältig programmierter Veranstaltungen im besonderen Am­biente außergewöhnlicher Spielorte.‟

PROGRAMM-HIGHLIGHTS 2020

Das Programm 2020 bietet jede Menge Neuigkeiten, Raritäten und Besonderheiten: Spezielles Augenmerk gilt etwa Ludwig van Beethoven, Joseph Haydns Meister-Schüler. Im Rahmen eines Festkonzerts anlässlich Beethovens 250. Geburtstags Anfang Mai wird Helmut Jasbars Komposition "The Liquid Remix‟ uraufgeführt. Die halbszenische Inszenierung von Michael Haydns Pantomime "Der Traum‟ und die Vorstellung einer neuen Michael-Haydn-Publikation, die derzeit in Zusammenarbeit mit der "Haydn Science"-Forschungsstelle der Donauuniversität Krems verfasst wird, stehen im September auf dem Programm. Ebenfalls neu ist ein Haydn-Kinder-Work­shop mit Konzert mit Beat-Box-Wunder Lilly Janoska und den fabelhaften Stimm­künstlerinnen ihres "Beat Poetry Clubs‟ im April. Mit den "Rohrauer Gesprächen‟ findet 2020 ein Diskursformat rund ums Thema "Glücklich-Sein" mit Psychotherapeut und Theologen Dr. Arnold Mettnitzer erstmalig Eingang ins Programm der Haydn­region NÖ ― zu Gast ist unter anderem der Publikumsliebling der Wiener Staatsoper Clemens Unterreiner.

Neben den Festkonzerten im opulenten, barocken Ambiente von Schloss Petronell-Carnun­tum gehören auch Sakralwerke wie Joseph Haydns "Nicolaimesse", das Oratorium "Die Schöpfung" sowie Michael Haydns "Michaelismesse" zu den Festival-Höhepunkten. Zentraler Bestandteil des Jahresprogramms ist auch weiterhin der "3. In­ternationale Gesangswettbewerb für Klas­si­sches Lied und Arie" unter dem Juryvorsitz von Kammersängerin Angelika Kirchschlager in Schloss Rohrau und dem Haydn-Geburtshaus in Rohrau Ende Mai. Die WettbewerbsteilnehmerInnen dürfen ihr Können vor einer hochkarätig besetzten Jury sowie im öffentlichen Finalkonzert auch vor dem fachkundigen Publikum unter Beweis stellen.

Unter den insgesamt rund 400 mitwirkenden KünstlerInnen sind die "Beethoven Phil­har­monie" und die "Wiener Singakademie" sowie international gefragte Künstlerpersön­lichkeiten wie der Echo-Klassik-Preisträger und Stargeiger Yury Revich, Staats­opern­bariton Rafael Fingerlos, Kammerschauspieler Wolfgang Hübsch, das Klavier­duo Gerzenberg, der niederösterreichische Würdigungspreisträger und Violinvirtuose Christian Altenburger, der Akkordeonist Nikolo Djoric und der vielseitige Pianist Ro­land Batik. Für "Originalklang" auf historischen Instrumenten sorgen das "Czech En­semble Baroque", das Originalklangorchester "Barucco", das "Australian Haydn Ensemble" sowie Varvara Manukyan - Spezialistin für historische Tasteninstrumente.

Einen Kontrapunkt dazu bilden Crossover-Programme wie etwa Haydn meets Piaz­zolla im malerischen Innenhof eines Bio-Weinguts, bei dem Wiener Klassik auf argenti­nischen Tango trifft.

Kurzinformationen:

Titel: Haydnregion Niederösterreich 2020: Erlebnis Haydn

Künstlerische Leitung: Mag. Michael Linsbauer

Projekt von: Abteilung Kunst & Kultur des Landes Niederösterreich

Dauer: 1. März bis 13. Dezember 2020

Spielorte:

Bad Deutsch-Altenburg | Marienkirche | 2405Bruck a.d. Leitha | Pfarrkirche | 2460, Hauptplatz
Ebergassing | Schloss | 2435, Karl Eybl Straße
Fischamend | Pfarrkirche | 2401, Kirchenplatz 13
Göttlesbrunn | Pfarrkirche | 2464, Abt-Bruno-Heinrich-Platz
Hainburg a.d. Donau | Kulturfabrik | 2410, Kulturplatz
Hainburg a.d. Donau | Pfarrkirche | 2410, Hauptplatz
Höflein | Bio-Weingut Raser-Bayer | 2465, Bodenzeile 2
Mannersdorf am Leithagebirge | Schloss | 2452, Hauptstraße 48
Margarethen am Moos | Schloss | 2433, Wiener Straße 17
Petronell-Carnuntum | Schloss | 2404, Schloss 1
Petronell-Carnuntum | Therme | 2404, Hauptstraße 1a
Rohrau | Haydn Geburtshaus | 2471, Obere Hauptstraße 25
Rohrau | Schloss | 2471, Schloss Rohrau 1, Kirchenberg

Karten-Preise: 7,00 Euro bis 35,00 Euro/Karte

Karten-Info & -Verkauf: www.haydnregion-noe.at/karten.html

Kontakt-Info: HAYDNREGION NIEDERÖSTERREICH,Tel.: +43 (0) 2164/2268, www.haydnregion-noe.at

Mehr Information zur Haydnregion Niederösterreich samt Programm-Highlights sowie einen vollständigen Programmüberblick 2020 finden Sie im Anhang sowie unter www.haydnregion-noe.at > Menü "PROGRAMM"