Kirschenhainfest auf der Donauinsel

24.04.2018

Am Donnerstag, den 26. April, von 13 bis 17 Uhr steht die Donauinsel wieder ganz im Zeichen der österreichisch-japanischen Freundschaft. Die BesucherInnen erwarten zahlreiche Workshops, wie Origami - Papierfalten, Shodo - Kalligrafie, japanische Spiele, Manga-Workshop, Teezeremonie, Haiku-Lesung und vieles mehr. Ein attraktives Bühnenprogramm bietet den Gästen heuer neben japanischem und österreichischem Gesang auch Vorführungen japanischer Kampfsportarten, außerdem kann man sich von der Welt des Cosplay (japanischer Verkleidungstrend) verzaubern lassen und Koinobori (Karpfenbanner) bewundern.

Wer dabei Lust bekommt Japan auch einmal selbst zu bereisen, erhält vor Ort ausführliche Informationen dazu. Die BesucherInnen können sich bei einem österreichisch-japanischen Imbiss stärken.

1.000 Kirschbäume als Symbol der Freundschaft

Anlässlich des 1000-Jahr-Jubiläums Österreichs 1996 haben japanische Partnergemeinden von Wiener Bezirken der Stadt Wien 1000 Kirschbäume als Symbol der österreichisch-japanischen Freundschaft gestiftet. Jedes Jahr wird die Donauinsel in eine blühende und duftende Landschaft verwandelt, wenn sich die Knospen der Kirschbäume unter den ersten Sonnenstrahlen öffnen und sich in voller Blüte zeigen. In Erinnerung an die Pflanzung der letzten Bäume am 30. April 2002 findet jedes Jahr das "Kirschenhainfest" auf der Donauinsel statt. Veranstaltet wird das Fest von der Bezirksvorstehung Floridsdorf, der japanischen Botschaft und der MA 49 - Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien.

Veranstaltungsdetails

o Termin: Donnerstag, 26. April 2018, 13 bis 17 Uhr
o Ort: Donauinsel "Kirschenhain", circa 1,6 Kilometer nördlich der Nordbrücke, nahe 21., Jedleseer Brücke
o Öffentlich zu erreichen mit der Autobuslinie 34A von der Haltestelle Floridsdorf (S-Bahn, U6) bis Überfuhrstraße und anschließendem circa zehnminütigem Fußweg über die Jedleseer Brücke
o Bei Schlechtwetter wird das Fest ohne Benachrichtigung abgesagt!