Lainzer Tiergarten öffnet ab sofort alle Tore

05.12.2020
Copyright PID/Martin Votava
Copyright PID/Martin Votava

Zwei weitere Zugänge - das Pulverstampftor und das Laaber Tor - öffnen für die WienerInnen

"Wir öffnen ab sofort alle Tore des Lainzer Tiergartens für die Wiener Bevölkerung, damit der Zugang für Groß und Klein aus allen Teilen Wiens so einfach wie möglich ist", betont Wiens Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky. "Gerade in Zeiten von Corona bieten Wiens grüne Erholungsgebiete wie der Lainzer Tiergarten eine gute Möglichkeit, sich in der Natur zu bewegen, auf andere Gedanken zu kommen und frische Luft zu tanken!" Konkret öffnen nun auch das Pulverstampftor und das Laaber Tor ihre Pforten - und das zusätzlich zu den bereits geöffneten vier Toren (Lainzer Tor, Nikolaitor, St. Veiter Tor und Gütenbachtor).

"Damit ist der Lainzer Tiergarten über alle sechs Tore zugänglich!" freut sich Jürgen Czernohorszky. Freitag bis Sonntag (inklusive Feiertag) sind alle Tore von 8 bis 17 Uhr geöffnet, der Hermesvillenpark als Teil des Tiergartens ist täglich über das Lainzer Tor und das St. Veiter Tor) von 8 bis 17 Uhr erreichbar.

Normalerweise ist der Lainzer Tiergarten von Allerheiligen bis Weihnachten geschlossen um den dort lebenden Wildtieren eine ausreichende Ruhezeit in der kalten Jahreszeit zu gewährleisten. Der Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien nutzt diese Zeit aber auch um u.a. notwendige Sicherungsschnitte an Bäumen entlang der Wanderwege durchzuführen. Aufgrund der aktuellen Covid-19-Situation war der Lainzer Tiergarten bereits seit 13. November zugänglich, jetzt erfolgt ein weiterer Öffnungsschritt.

Wichtig zu wissen ist, dass es im Lainzer Tiergarten keinen Winterdienst gibt und für die Benützung der Wege - ein der Witterung entsprechendes - Schuhwerk unbedingt notwendig ist. Alle Infos unter: https://www.wien.gv.at/umwelt/wald/erholung/lainzertiergarten/

Ab 8. Dezember frische Christbäume beim Lainzer Tor

In den Wiener Wäldern wachsen besonders prachtvolle Weihnachtsbäume unter der Obhut und bester Pflege der FörsterInnen der Stadt Wien. Sie bleiben lange frisch und grün, weil sie erst kurz vorm Verkauf gefällt werden und keine langen Transportwege zurücklegen müssen.

Die Wiener FörsterInnen verkaufen ihre Weihnachtsbäume vom 8. Dezember bis Heiligabend täglich von 8 bis 17 Uhr direkt beim Lainzer Tor. Die Bäume kosten je nach Größe und Qualität zwischen 15 und 70 Euro. "Die in den Wiener Wäldern der Umgebung gewachsenen Naturbäume sind optimal in den ökologischen Kreislauf eingegliedert, schonen so die Umwelt und die Christbaumkulturen sind Lebensraum für viele Tiere", freut sich Stadtrat Jürgen Czernohorszky.

Christbaumverkauf des Forst- und Landwirtschaftsbetriebes der Stadt Wien:
Wo:
Lainzer Tiergarten, Eingang Lainzer Tor, Hermesstraße, 1130 Wien
Wann: 8. - 24. Dezember, täglich 8:00 - 17:00 Uhr

Werbung