Landstraße: L.E.O. präsentiert Verdis „Der Troubadour“

10.03.2022

Karten: 30 Euro, Bestellungen per E-Mail: karten@theaterleo.at

In der Bühne "Letztes erfreuliches Operntheater" (3., Ungargasse 18) wird an 6 Abenden im März die Verdi-Oper "Der Troubadour" aufgeführt. Bezirk, "Wien Kultur" und andere Unterstützer fördern dieses originelle Opernhaus. Die nächste Vorstellung findet am Samstag, 12. März, statt und beginnt um 19.30 Uhr. Giuseppe Verdis "Troubadour" ist bekannt für seine nicht ganz unkomplizierte Handlung und stellt die Mitwirkenden vor besondere stimmliche Herausforderungen. Der Eintrittspreis beträgt 30 Euro (Ermäßigung für Studierende: 15 Euro). Weitere Infos holen Interessierte per E-Mail ein: info@theaterleo.at. Reservierung von Karten via E-Mail: karten@theaterleo.at.

4 routinierte Sängerinnen und Sänger bringen Verdis Oper in der Bühne mit der Kurz-Bezeichnung "L.E.O." zu Gehör: Maria Lapteva ("Leonora"), Rumen Dobrev ("Graf Luna"), Elisabeth Wolfbauer ("Azucena") sowie Stefan Fleischhacker ("Manrico"). Für die Klavier-Begleitung sorgt Kaori Asahara. Die geneigte Zuhörerschaft soll die aktuellen Corona-Vorschriften befolgen. Angaben über sonstige Konzert-Abende im "Letzten erfreulichen Operntheater" sind im Internet zu lesen: www.theaterleo.at.

Allgemeine Informationen:

  • Kultur-Termine im 3. Bezirk: www.wien.gv.at/bezirke/landstrasse/