LHStv. Schnabl: „Taxi-Taferl für Niederösterreich!“

29.12.2022

Vorteile für Taxifahrer*innen und Konsument*innen

Der für Konsumentenschutz und Verkehrsrecht zuständige LHStv. Franz Schnabl: "Was wir alle aus Wien kennen, nämlich eine klare Kennzeichnung von lizensierten 'echten' Taxiunternehmen, wird es ab 1. Jänner 2023 auch in Niederösterreich geben. Der Vorteil der Konsument*innen ist klar: Ich weiß, wenn ich mich in ein TX-Taxi setze, können keine Phantasiepreise berechnet werden. Und die Unternehmen müssen sicher sein können, dass 'schwarze Schafe', die dem Ziel eines fairen Wettbewerbs widersprechen, gezielt aus dem Verkehr gezogen werden können."

Man erinnere sich nur an ausländische Taxis am Flughafen Wien-Schwechat - immer wieder hat man, wegen Wettbewerbsverzerrung, dahingegen Beschwerden gehört. Die TX-Kennzeichen für Taxiunternehmen sind ein ebenso wichtiger Schritt, um die Einhaltung der Vorschriften effektiv kontrollieren zu können - mit dem Ziel eines faireren Wettbewerbs.

Schnabl abschließend: "Es freut mich daher sehr, dass es in einer gemeinsamen Kraftanstrengung der NÖ Landesregierung, der Abteilung Verkehrsrecht, den Bezirksverwaltungsbehörden und der Landespolizeidirektion gelungen ist, in ganz Niederösterreich für Taxifahrzeuge einheitliche KFZ-Kennzeichen mit der Endung 'TX' einzuführen."