MA 48-Christbaumsammlung: Energie für Wiener Haushalte und Festmahl für Ziegen auf der Deponie Rautenweg

25.01.2018

Um ganze 8 % wurde die Sammelmenge an Christbäumen bei der MA 48 heuer im Vergleich zum Vorjahr gesteigert. Insgesamt wurden auf den 530 Sammelstellen mehr als 173.000 Bäume gesammelt, was einem Gewicht von über 757 Tonnen entspricht.

In der Müllverbrennungsanlage Pfaffenau wurden die abgeschmückten Christbäume von Wien Energie zu klimaneutraler, sauberer Energie verwertet. Die daraus produzierte Energie - über 1.800 MWh - versorgte damit etwa 1.060 Haushalte einen Monat lang mit Strom und 2.470 Haushalte mit Fernwärme. Somit hatte jeder Christbaum einen 2-fachen Nutzen: Nach dem Strahlen am Weihnachtsfest wurden Wohnungen beheizt bzw. mit Strom beliefert.

Heuer kamen aber auch erstmalig die Pinzgauer Ziegen auf der Deponie Rautenweg zu einer nachweihnachtlichen Delikatesse, denn einige Christbäume wurden an die Ziegen verfüttert. Diese Tiere haben sowohl die Nadeln als auch die Rinde der Christbäume "zum Fressen" gern. Voraussetzung für den tierischen Genuss sind natürlich saubere Christbäume ohne Lametta und Haken.