Neue Stadtbücherei Gerasdorf am 2.2.22 eröffnet

09.02.2022

Die Stadtbücherei Gerasdorf ist aus der Zusammenlegung der zwei, über 50 Jahre alten, kleinen Stadtbüchereien von der Stammersdorfer Straße und vom Gerasdorfer Anger in die Schulgasse übersiedelt. Sie markiert vis-a-vis der Volksschule Oberlisse den Beginn des Generationendorfes.

Das mit Erdwärme energiesparend klimatisierte Gebäude wurde als offener Raum gestaltet, der als Ort der Begegnung und sozialer Treffpunkt ebenso dienen soll, wie als Ort des Lernens. Schon vor dem Betreten der Bücherei beeindruckt der offene und freie Blick in die Bücherei, der sich im Inneren durch die Gestaltung mit variabel nutzbaren Flächen fortsetzt. Neben den Bereichen mit Bücherregalen finden sich Inseln, welche zum Sitzen und Ausruhen einladen.

Als Besonderheit für eine Stadt dieser Größe wird in Gerasdorf das Büchereiwesen nicht von bezahlten Angestellten sondern von mehr als einem Dutzend ehrenamtlicher MitarbeiterInnen auf höchstem Niveau abgewickelt. Diese werde im neuen Haus nicht nur zahlreiche Veranstaltungen anbieten, sondern am neuen Standort ist nunmehr auch ausreichend Stellfläche für den Ausbau des Bücherangebotes. Es konnte auch die Spielothek deutlich vergrößert werden, welche aktuell mehr als 300 Gesellschaftsspiele aufweist.

Die Digitalisierung wird auch für die Stadtbücherei genutzt: Alle eingestellten Medien wurden in einem Onlinekatalog erfasst, über den Bücher und Spiele reserviert werden können.

StR Hoffmann: "Schon in den ersten Tagen der Öffnung zeigte sich, dass die Situierung bei Volksschule und Kindergarten die richtige Standortwahl war. Unzählige Familien nahmen "ihre neue Bücherei" in Besitz und erfüllten das Haus mit Leben. So soll Bildung sein."

Bgm. Vojta: "Insgesamt konnte ein beeindruckendes Konzept umgesetzt werden, das die Bücherei als sozialen Ort der Begegnung, des Lesens und des Lernens für alle Teile der Bevölkerung vorsieht. Die neue Stadtbücherei erfüllt damit alle Kriterien, um ein Haus für alle Generationen zu sein."