Nina Hartmann feierte am Weltfrauentag im CasaNova Vienna die Premiere ihres neuen Kabarettprogramms!

09.03.2022
© Markus Spitzauer
© Markus Spitzauer

Am Dienstagabend präsentierte die Tirolerin Nina Hartmann ihr neues Programm mit dem vielsagenden Titel "Endlich Hausfrau"

Nina Hartmann präsentierte am 8. März, dem internationalen Frauentag, ihr brandneues Programm "Endlich Hausfrau", in dem sie dem Publikum nicht nur einen Einblick in den harten Alltag als Kabarettistin und Schauspielerin, sondern vor allem auch als selbständige, selbstbewusste und emanzipierte Frau verschafft. Mit viel Schmäh und einigen Lebensanekdoten führte sie durch den Abend, der nur auf eines schließen lässt, nämlich darauf, dass Nina eigentlich keine Hausfrau sein will.

Zahlreiche Fans füllten das Casanova Vienna, unter ihnen auch einige bekannte Gesichter wie Kabarett-KollegInnen Christoph Fälbl, Veronika Rivo, Herbert Haider, Jürgen Vogl und Dieter Chmelar die ModeratorInnen Kimberly Budinsky und Andi Knoll, sowie einige Schauspielkollegen wie Martin Bermoser und Martin Leutgeb, Autor Gregor Barcal und SängerInnen Birgit Denk und Gary Lux.

"Ich bin eine gute Hausfrau. Ich habe zwar Koch gelernt, aber braten kann ich besser", lacht Kabarettkollege Christoph Fälbl neben seiner Freundin Vanessa.

"Als Hausfrau ist man Kabarettistin, das eine gehört mit dem anderen zusammen. Es ist als Frau immer spannend, auch wenn Männer immer noch öfter spielen können, dürfen und sollen. Das Klischee, dass Frauen nicht lustig sind, gibt es immer noch, ich verstehe aber nicht wieso", so Kabarettistin Veronika Rivo.

Andi Knoll, ebenfalls gebürtiger Tiroler, zeigte sich begeistert: "Nina hat heute Abend mit den Klischees gebrochen, dass Frauen immer den Haushalt im Griff haben und, dass Tiroler schmähstad sind."

Schauspielkollege und Freund Martin Leutgeb kennt Nina von einer anderen Seite: "Ich kenne Nina als gute Hausfrau, ich war bei ihr zum Kaspressknödel Essen eingeladen und die hat sie hervorragend gemacht, die kann sie wie kein anderer! Wenn Sie will, kann sie eine gute Hausfrau sein."

Moderatorin und Model Kimberly Budinsky erkennt sich in Hartmanns Programm wieder: "Netflix Serien zu finden, fällt mir auch sehr schwer! Eher viel Trailer schauen und nicht wissen was man dann schauen will. Auch das Thema mit dem Geschirrspüler einräumen kennt sicher jede Familie. Ich finde Nina einfach großartig!"