Programmpräsentation WIR SIND WIEN.FESTIVAL mit Mailath, Kopietz, Erb

02.05.2018

Das WIR SIND WIEN.FESTIVAL feiert seinen 10. Geburtstag und tourt auch dieses Jahr wieder vom 1.-23. Juni durch alle 23 Bezirke. Ein Festival der Wiener Kunst- und Kulturschaffenden für alle WienerInnen und FreundInnen der Stadt! Ungewöhnliche und auch weniger beachtete Bezirksörtlichkeiten werden mit viel Freude bespielt und belebt. Die Eigenheiten jedes Grätzels eröffnen neue Perspektiven für die KünstlerInnen und das Publikum. Und keine Kunstrichtung bleibt unbeachtet!

"Das Wir sind Wien.Festival steht für vielfältige Kultur auf hohem Niveau, für freien Eintritt, originelle Spielstätten und unkomplizierten Zugang. Die gesamte Stadt wird von einem dichten und breiten Kulturnetz überzogen, der öffentliche Raum wird so neu erfahrbar und interpretierbar. Diese Kulturangebote in unmittelbarer Wohnumgebung und die mühelose Teilhabe daran ist wesentlicher Teil der Erfolgsgeschichte des Festivals", betont Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny.

"Die Vielseitigkeit und das hohe Niveau des kulturellen und künstlerischen Angebotes sind uns ebenso ein großes Anliegen wie das gemeinsame Erlebnispotenzial für KünstlerInnen und Publikum: Verlassene Baulücken werden zum Konzertsaal, eine Disco wird zum Opernhaus. Der Konzertflügel findet sich am Bahnhof wieder und ein preisgekrönter Literat liest in der Einkaufsstraße. Wienerlied trifft Rock 'n' Roll, Mozart kann mit House Musik und Orpheus verschlägt es in ein orientalisches Märchen. Wir freuen uns auf viele ungewöhnliche Neuproduktionen der kreativsten Köpfe dieser Stadt!" kommt Landtagspräsident Professor Harry Kopietz ins Schwärmen.

"Unser Programm bietet allen Wienerinnen und Wienern bei freiem Eintritt die Möglichkeit, Kulturangebote direkt vor ihrer Haustüre zu erleben, aber auch ihnen noch unbekannte Winkel unserer Hauptstadt zu entdecken", lädt Festivalleiterin Mag. Monika Erb ein. "Wir hoffen, unsere Gäste auch heuer wieder zu überraschen und zu begeistern. Wie man schon bei unserem Festival-Sujet sehen kann, scheuen wir uns nicht, Tradition, Moderne und Innovation harmonisch zu verbinden."

Zwt.: Eine Disco-Oper, ein Disco-Bett, Orpheus im Park, Baulückenkonzerte und ein Klavier auf Reisen

Schon bei der Eröffnung im Volksgarten am 31. Mai überraschen Gäste wie Wienerlied Newcomer Felix Kramer, Ina Regen, der derzeitige "Shooting Star" unter den Österreichischen Singer-Songwriterinnen und die 5/8erl in Ehr'n, die als Band für Schmäh und Geist steht und wie niemand anderer das moderne Wienerlied verkörpert.

Das Genre "Oper im öffentlichen Raum" gehört auch beim WIR SIND WIEN.Festival 2018 "zum guten Ton". Die Oper Don Giovanni führt die BesucherInnen in diesem Jahr ins Wiener Nachtleben. SängerInnen, Orchester, Chor und Bühnenbild werden eingepackt und die Inszenierung wird auf die Straßen und Plätze Wiens gebracht. Die hinreißende Interpretation zeigt, wie aktuell dieses Werk immer noch ist. Man darf sich auf großes Musiktheater und viel Action freuen.

Das Konzept des "Open Piano" erreicht mit dem Festival nach weltweiten Erfolgen auch Wien. Ein frei zugänglicher Flügel wird im öffentlichen Raum platziert. Alle dürfen spielen. Alle dürfen zuhören. Dieses Konzept findet weltweit auf Straßen, Bahnhöfen, Flughäfen, in Einkaufszentren und an anderen öffentlichen Plätzen großen Anklang. Musik unterscheidet nicht zwischen Herkunft, Sprache oder Religion. Musik ist eine globale Sprache, die überall gesprochen und überall verstanden wird. "Open Piano" fördert Interaktion im öffentlichen Raum und belebt Urbanität mit musikalischer Intervention.

Fixe Programmpunkte sind auch dieses Jahr das legendäre Bootskonzert auf der Alten Donau mit Scheibsta & die Buben und die Baulückenkonzerte mit Auftritten von Austro-Fred, Clara Luzia, der Musikarbeiterinnenkapelle und vielen anderen Hightlights.

Und man darf sich auf den Bachmann-Preisträger Ferdinand Schmalz freuen, der in Zusammenarbeit mit der Schule für Dichtung einen Dialog zwischen Texten und dem öffentlichen Raum entstehen lässt. Lassen Sie sich überraschen!

Auftakt am 1. Juni: Kulturprogramm in der Inneren Stadt

Als Auftakt lädt das Festival am 1. Juni 2017 zu einem bunten Programm in die Innere Stadt: Das Konzept des Open Piano findet mit dem WIR SIND WIEN.FESTIVAL auch seinen Weg nach Wien, genau genommen zum Graben, Studierende der diverCITYLAB-AKADEMIE errichten eine temporäre Zeltstadt, um herauszufinden, was "zuhause sein" bedeutet, das Ensemble MUK.wien.aktuell führt uns in die Virgilkapelle und vieles mehr.

Basis.Kultur.Wien - Wiener Volksbildungswerk

Die Kulturinstitution Basis.Kultur.Wien ist das Herzstück und die direkte Verbindung der Stadt Wien zu Kunst- und Kulturschaffenden. Als Trägerorganisation unterstützt sie sowohl Aktivitäten von AmateurInnen als auch Projekte der reichhaltigen Wiener Kunst- und Kulturszene. Bei Festivals, Initiativen und Projekten verbindet Basis.Kultur.Wien AmateurInnen mit KünstlerInnen und bietet den Wienerinnen und Wienern gemeinsame Begegnungs- und Kommunikationsräume.

Die Bildungs- und Kulturorganisation betreut mit Weiterbildungsangeboten und finanziellen Mitteln über 300 Vereine bei ihrer ehrenamtlichen Kulturarbeit. Als Informations- und Servicestelle beraten und koordinieren wir Kulturinitiativen aller Altersgruppen und bieten besonders jungen Kulturschaffenden eine professionelle öffentliche Plattform.

Das Leitbild von Basis.Kultur.Wien beinhaltet einerseits das Kultivieren von bewährten kulturellen Traditionen, andererseits die Gewährleistung einer soliden Basis für kulturelle Innovation und Kreativität. Basis Kultur Wien versteht sich als kultureller Nahversorger für die BewohnerInnen der Österreichischen Bundeshauptstadt und ihren BesucherInnen.

Das WIR SIND WIEN.FESTIVAL ist das größte Projekt von Basis.Kultur.Wien, das jährlich - an 23 Tagen in 23 Bezirken - mehr als 200 Einzelveranstaltungen bei freiem Eintritt anbietet. Dabei soll die gesamte Wiener Kunst- und Kulturszene eingebunden und Menschen für Kunst und Kultur begeistert werden.

Mehr Infos unter www.wirsindwien.com; www.basiskultur.at