Sabine Oberhauser und Hansi Dujmic: Neue Straßennamen für Wien

"Neue Straßennamen für Wien wurden im letzten Kulturausschuss vor dem Sommer beschlossen, darunter für die ehemalige Gesundheits- und Frauenministerin Sabine Oberhauser, Jazz- und Bluesmusiker Hansi Dujmic, Wienerliedsänger Karl Hodina und Elisabeth-Ben David-Hindler, Initiatorin der Steine der Erinnerung in Wien", erklärt Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler. "Mit der Benennung von Verkehrsflächen werden herausragende Persönlichkeiten aus Kultur, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft offiziell gewürdigt, sichtbar gemacht und damit ins Bewusstsein gerufen".

  • Sabine-Oberhauser-Straße in Aspern, Donaustadt

Sabine Oberhauser war Ärztin, Gewerkschaftsfunktionärin, Politikerin und zuletzt Bundesministerin für Gesundheit und Frauen. Sie wird in der Seestadt Aspern offiziell mit der Sabine-Oberhauser-Straße gewürdigt. Sabine Oberhauser ist immer offen mit ihrer Krebserkrankung umgegangen, an deren Folgen sie am 23. Februar 2017 starb (Dr. Sabine Oberhauser; 30. August 1963 bis 17. Februar 2017).

  • Hansi-Dujmic-Gasse in Simmering

Nach Hansi Dujmic, Komponist, Musiker und Schauspieler, wird in 1110 Wien, im Bereich zwischen Kaiser-Ebersdorfer-Straße 143 und Otmar-Brix-Gasse, eine Gasse benannt. Hansi Dujmic (30. Dezember 1956 bis 21. Mai 1988) war ein großartiger Jazz-, Blues- und Popmusiker, insbesondere mit "I bin da ausgeliefert" hat er österreichische Popgeschichte geschrieben. Zuvor erlangte er Bekanntheit mit der Titelrolle des gleichnamigen Musicals "Elvis" in der Regie von Michael Schottenberg im Schauspielhaus.

  • Karl-Hodina-Park in Ottakring

Dem Musiker, Komponisten, Sänger, Maler und Illustrator von Kinder- und Jugendbüchern Karl Hodina, Schöpfer von bekannten Wienerliedern wie "Herrgott aus Sta", "´s Vogerl am Bam", wird eine Parkanlage in Ottakring gewidmet: Der Park liegt im Bereich Neulerchenfelder Straße, Deinhardsteingasse und Friedmanngasse (Prof. Karl Hodina; 7. Juni 1935 bis 24. März 2017).

  • Elisabeth-Ben David-Hindler-Park in Leopoldstadt

Die Parkanlage in 1020 Wien, im Bereich Elderschplatz, trägt künftig den Namen von Elisabeth Ben David-Hindler (4. November 1949 bis 11. Mai 2016). Die Soziologin und Lehrerin initiierte den Verein "Steine der Erinnerung" zum Andenken an jüdische Wienerinnen und Wiener, die in der Shoah ermordet wurden, und war für Jahre dessen Generalsekretärin.