Schiffspremiere: DDSG-Klassiker erstrahlt in neuem maritimen Chic

26.04.2018

Rundum-Erneuerung des DDSG-Schiffes "Wachau" abgeschlossen Ab 28. April täglich im Einsatz bei den Wachauschifffahrten

Die DDSG Blue Danube Schiffahrt, ein Unternehmen der Wien Holding und des Österreichischen Verkehrsbüros, hat in den Wintermonaten ihren in die Jahre gekommenen Schiffsklassiker "Wachau" umfassend renoviert. Das Schiff hat am Wiener Handelskai sowohl im Inneren als auch außen ein völlig neues Design erhalten. Bei der Schiffspremiere am 25. April wurde das Schiff in Anwesenheit von Wien Holding-Geschäftsführer Peter Hanke und Martin Winkler, dem Sprecher des Vorstandes der Österreichischen Verkehrsbüro Group, feierlich eröffnet. Von nun an steht das neue Schmuckstück der Flotte wieder für die beliebten Wachauschifffahrten zwischen Melk und Krems zu Verfügung und überzeugt durch neue Annehmlichkeiten wie Klimaanlage, Wein Lounge und Grillstation am Freideck.

Festliche Schiffspremiere in der Marina Wien

Zur Schiffspremiere wurden in die Marina Wien 250 Fest- und Ehrengäste geladen, die sich von den Qualitäten des "neuen" Schiffes überzeugen konnten. Die beiden Eigentümervertreter der DDSG, Peter Hanke, Geschäftsführer der Wien Holding, und Martin Winkler, Sprecher des Vorstandes der Österreichisches Verkehrsbüro Group, wünschten Schiff und Besatzung viele erfolgreiche Saisonen mit zufriedenen Passagieren und stets eine Handbreite Wasser unterm Kiel.

"Bei der heutigen Festschifffahrt zeigt die DDSG Blue Danube wie frisch, abwechslungsreich und unterhaltsam Schifffahrten auf der Donau sind. Mit neuen Konzepten bei den Produkten und der modernisierten Flotte möchten wir nicht nur Touristinnen und Touristen, sondern auch die heimische Bevölkerung für einen Kurzurlaub am Wasser begeistern", so Peter Hanke, Geschäftsführer der Wien Holding. Er überreichte der Schiffscrew als Gastgeschenk ein farbenfrohes Fahnen-Alphabet, mit dem das Schiff dekorativ beflaggt wurde.

"Die DDSG ist für uns das Flaggschiff unter den österreichischen Tourismus-Verkehrsbetrieben und es erfüllt uns mit Stolz, dieses Traditionsunternehmen unter unseren Beteiligungen zu wissen. Mit der elegant umgebauten 'Wachau' ist die DDSG Blue Danube um ein Schmuckstück reicher und wir freuen uns bereits darauf, zahlreichen Kundinnen und Kunden die einzigartige Kulturlandschaft Wachau vom gleichnamigen Schiff auf noch komfortablere Art und Weise als bisher zeigen zu dürfen", führt Martin Winkler, Sprecher des Vorstandes der Österreichischen Verkehrsbüro Group bei seiner Eröffnungsansprache aus.

Der traditionelle Klassiker erstrahlt in neuem maritimen Chic

Am 1975 erbauten DDSG-Schiffsklassiker "Wachau" wurde über die Wintermonate 2017/2018 emsig gearbeitet: Die Tischler montierten 1.400 m2 neue Wandvertäfelungen und 800 lfm Naturseile, der Elektriker setzte insgesamt 270 Lichtspots ein und verlegte 5,7 km neues Kabelmaterial und der Maler verlieh dem Schiff mit über 400 Litern Lack außen einen neuen Look, der es wie eine schnittige Yacht aussehen lässt. Markantes Rot, ein durchgängiges Fensterband und eine dynamische Formgebung des Anstriches tragen zum unverwechselbaren Erscheinungsbild der DDSG-Flotte bei und lassen das Schiff in neuem Glanz erstrahlen. Die Inneneinrichtung dominieren gekonnt in Szene gesetzte nautische Details wie z.B. alte Ruderblätter, Seile und Affenfäuste. Azurblau und weiß sorgen für einen gemütlichen maritimen Look im Inneren des Schiffes. Auch bei der Ausstattung spielt die neue "Wachau" alle Stücke:

"Eine Klimaanlage, ein Sonnensegel zur Beschattung des Freidecks sowie eine Grillstation und eine Kinderspielecke sind nur ein Auszug der Vorzüge des neu umgebauten Schiffes. Wir möchten unsere Gäste nicht nur von A nach B transportieren, sondern ihnen eine besondere Auszeit vom Alltag bieten. Ich kann nur jedem empfehlen, einen Ausflug in die Wachau zu unternehmen und an Bord unseres täglich zwischen Melk und Krems pendelnden Schiffes zu kommen", so Rudolf Mutz, Geschäftsführer der DDSG Blue Danube.

DDSG auf der Erfolgswelle

Die Schifffahrt auf der Donau ist beliebter denn je. Pro Jahr gehen rund 300.000 Passagiere an Bord der DDSG-Schiffe. Daher wird nicht nur kontinuierlich das Angebot an Donaurundfahrten und Themenschifffahrten ausgebaut, sondern auch in die Schiffserneuerung investiert. Seit dem Jahr 2012 wurde um rund 5,5 Millionen Euro die Flotte zukunftsfit gemacht. Die umfangreichen Modernisierungen in Schiffe und Infrastruktur tragen auch wesentlich zur Steigerung der Tourismus-Wertschöpfung in den Regionen Wien und Wachau bei. So ist die DDSG Blue Danube seit 2017 verlässliche Partnerin, wenn es darum geht, ganzjährig ein attraktives Angebot für Wienerinnen und Wiener wie auch für die Gäste der Stadt zu schaffen. Am Donaukanal finden nämlich zumindest 4x täglich - egal ob Sommer oder Winter - Rundfahrten ab dem Schwedenplatz statt.

"Die Schifffahrt spielt für die Tourismusregionen Wien und Wachau eine bedeutende Rolle. Gut 300.000 Passagiere werden jedes Jahr an Bord unserer DDSG-Schiffe willkommen geheißen. Sie konsumieren nicht nur an Bord, sondern auch in Gaststätten an Land, bei Ausflugszielen und in Beherbergungsbetrieben", so Wolfgang Hanreich, Geschäftsführer der DDSG Blue Danube. "Mit den beiden modernen DDSG-Schiffen 'Wachau' und 'Dürnstein' sollen vermehrt Gäste angesprochen werden, die die Wachau authentisch und in einer angenehmen Atmosphäre bereisen wollen. Heuer neu bieten wir jeden Freitag und Samstag von Juni bis September einen Halbtages-Ausflug mit Bus-Shuttle vom Wiener Stadtzentrum in die Wachau und anschließender Wachauschifffahrt am frisch renovierten Schiff an. Nach dem 1,5-stündigen individuellen Aufenthalt in Dürnstein geht es am Nachmittag per Bus wieder retour nach Wien", so Hanreich weiter.

Erlebnis Wachauschifffahrt: Ende April werden die Anker der "Wachau" gelichtet

Das rundumerneuerte Schiff "Wachau" steht ab 28. April im täglichen Einsatz bei den Wachauschifffahrten zwischen Melk und Krems. Die Abfahrt erfolgt immer um 11:00 Uhr und 16:25 Uhr ab Melk, sowie um 13:10 Uhr ab Krems - auf der Fahrt wird in Emmersdorf, Spitz und Dürnstein angelegt. Zusätzlich ist das zweite DDSG-Schiff "Dürnstein" auf der gleichen Strecke unterwegs. Gemeinsam bietet die DDSG-Flotte die meisten Möglichkeiten das UNESCO-Weltkulturerbe Wachau vom Wasser aus zu erleben.

Egal ob im Frühling, wenn die Marillen- und andere Obstbäume in voller Blüte stehen, bei strahlend blauem Himmel im Sommer vorbei an barocken Klöstern und mittelalterlichen Burgen oder im Herbst, wenn die Weinberge sich verfärben und rot-gold in der Nachmittagssonne schimmern - eine Schifffahrt durch die Wachau ist immer ein Erlebnis.

Durch den dichten Fahrplan gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten zwischen Krems, Dürnstein, Spitz, Emmersdorf und Melk die Region vom Wasser aus zu erleben. Das ausgezeichnete Bordrestaurant verwöhnt die Passagiere mit regionalen Schmankerln und trägt wesentlich zum Gesamterlebnis bei. Die köstlich zubereitete "Goldene Frucht der Wachau", die Marille, und der weit über die Grenzen des Landes anerkannte Wein können an Bord verkostet werden, während Obstgärten und Weinrieden vorüberziehen. Streckeninformationen werden in akustischer und schriftlicher Form angeboten und kostenloses WLAN ist besonders bei internationalen Gästen beliebt, um ihre Eindrücke und Fotos vom Schiff und der Region mit Freundinnen und Freunden über das Internet zu teilen.

Ergänzt werden die täglichen Linienfahrten durch abwechslungsreiche Themenfahrten. Besonders beliebt ist der wöchentlich stattfindende Wachaubrunch am Sonntag, wo das Frühstück und Mittagessen auf harmonische Art und Weise miteinander verbunden werden, während die Donauszenerie geruhsam vorüberzieht. Auch abends legen die rot-weißen DDSG-Schiffe zu schwungvollen Abendfahrten mit Musik, Kulinarik und Tanz ab. Ein Highlight ist die Sonnenwende im Nibelungengau mit Feuerwerken zwischen Ybbs und Melk am Samstag, 16. Juni ab Melk.

Buchungen für die Linien- und abwechslungsreichen Themenschifffahrten sind ab sofort unter 01 588 80 oder www.ddsg-blue-danube.at möglich.

Facts zum neuen Schiff "Wachau":

o 1975 in der Werft Korneuburg erbaut
o 62,7 Meter lang / 11,6 Meter breit / 1,45 Meter Tiefgang
o wurde im Rahmen der Umbauarbeiten auch neumotorisiert: 2x 625 PS, das entspricht dem 12-fachen eines durchschnittlichen Mittelklasse-PKWs
o Das Schiff legt täglich rund 100 km auf seiner Stammstrecke Melk-Krems-Melk-Spitz-Melk zurück.
o Pro Saison werden rund 5.400 1/8 l Grüner Veltliner Steinfeder genossen und 6.350 Wachauer Laberl an Bord verzehrt.
o 1.500 Anlegemanöver führen Schiff und Crew pro Saison durch.

Mehr Informationen auf www.ddsg-wachau.at

Für den DDSG-Schiffsklassiker "Wachau" wurde eine eigene Website eingerichtet, die umfassend zu den Umbauarbeiten, zu den technischen Daten und zum Einsatz des Schiffes informiert. Mehr Informationen auf www.ddsg-wachau.at.