Schweizergarten: Wiens größtes Familienbad wieder geöffnet

03.07.2018

Bäderstadtrat Jürgen Czernohorszky und Bezirksvorsteher Erich Hohenberger eröffneten heute das adaptierte und erweiterte Familienbad im Schweizergarten in Wien-Landstraße.

Die 1923 als Kinderfreibad eröffnete Naherholungsoase wurde in den vergangenen Jahren von immer mehr Kindern und Familien gestürmt. Das Platzangebot und die Infrastruktur stießen daher bereits an die Kapazitätsgrenze.

Nun konnte durch eine Hinzunahme von Parkflächen die Gesamtfläche des Bades um rund ein Drittel von 3.496 auf 5.166 m2 vergrößert werden, die Grünfläche (Liegefläche) wurde dadurch verdoppelt. Die beiden bestehenden Sanitärräume wurden abgetragen und durch neue, größere ersetzt. Davor wurden je vier neue Außenduschen errichtet. Die Garderoben und Personalräume wurden modernisiert und mit Leichtbautrennwänden voneinander getrennt.

Die Kosten von rund 500.000 Euro wurden zur Gänze aus dem Bezirksbudget finanziert.

"Unser Familienbad erfreute sich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit und verzeichnete immer höhere Gästezahlen", betont Bezirksvorsteher Erich Hohenberger. "Ich freue mich, dass das Bad durch die Erweiterung nun den gestiegenen Anforderungen gerecht wird."

"Die städtebauliche Entwicklung um den Wiener Hauptbahnhof und die Errichtung zahlreicher Wohnbauten in der näheren Umgebung lässt auch die Nachfrage nach Freizeiteinrichtungen steigen", so Bäderstadtrat Jürgen Czernohorszky. "Es freut mich, dass der Bezirk diese notwendige und zukunftsweisende Investition für Wiener Kinder und Familien getätigt hat."

Einstimmig beschlossen

Der Startschuss für die Erweiterung des Familienbades Schweizergarten fiel am 22. Juni 2017 durch einstimmigen Beschluss in der Bezirksvertretung Landstraße.

Im Schweizergarten befindet sich nun das mit Abstand flächengrößte Familienbad.