Siegfried Charoux und Großbritannien

23.07.2018

Der Bildhauer und Maler Siegfried Charoux (1896-1967), dessen Nachlass permanent im LANGENZERSDORF MUSEUM ausgestellt ist, erfreut sich in diesem Jahr auch in Großbritannien - Charoux' Wahlheimat nach seiner Emigration aus Österreich - einer größeren Aufmerksamkeit:

Ausstellungen in Großbritannien

Im Henry Moore Institute in Leeds wird noch bis 2. September 2018 im Rahmen der Ausstellung "The Sculpture Collections" die Bronzefassung des Entwurfs für die Freiplastik "The Neighbours" ("Die Nachbarn") ausgestellt, deren Originalentwurf sich in unserem Museum befindet. Eine große Fassung von "The Neighbours" befindet sich in den Grünanlagen des Highbury Quadrant Estate in London.

Enthüllung der Freiplastik "The Neighbours" ("Die Nachbarn") im Highbury Quadrant Estate, London;

Aufnahme 1959, im Mittelgrund rechts Siegfried und Margarethe Charoux;

© LEMU/Charoux-Archiv, London County Council - London Fire Brigade

Link zur Ausstellung "The Sculpture Collections":

https://www.henry-moore.org/whats-on/2018/03/22/the-sculpture-collections

In der Ben Uri Gallery in London war bis 6. Mai 2018 Charoux neben Künstlern wie Oskar Kokoschka, Georg Ehrlich und Lucie Rie in der Ausstellung "Out of Austria: Immigrant and Refugee Artists to Britain" vertreten.

Das LANGENZERSDORF MUSEUM steht mit den genannten Museen, aber auch mit anderen Kulturinstitutionen wie z.B. der Royal Academy of Arts in London sowie britischen KunsthistorikerInnen im Austausch, um Siegfried Charoux noch einer größeren Öffentlichkeit bekannt zu machen und eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Charoux' Leben und Werk auch über die Grenzen Österreichs hinaus zu ermöglichen.

Royal Academy of Arts - 250. Jubiläum der Sommerausstellungen: Online-Chronik mit Eintrag über Siegfried Charoux

Zum 250. Jubiläum der Sommerausstellungen in der Royal Academy of Arts in London, deren Mitglied Charoux war, hat das Paul Mellon Centre eine Online-Chronik über die Sommerausstellungen der Royal Academy ("The Royal Academy Summer Exhibition: A Chronicle, 1769-2018")herausgegeben. Der Eintrag über das Jahr 1951, verfasst von der englischen Kunsthistorikerin Melanie Veasey, beschäftigt sich mitSiegfriedCharoux und dessen Werk "The Pedestrian" ("Der Fußgänger"):

Link zum Eintrag über Siegfried Charoux in der Online-Chronik:

https://chronicle250.com/1951

Queen Elizabeth im LANGENZERSDORF MUSEUM - Zum 65-jährigen Thronjubiläum

Anlässlich des 65-jährigen Thronjubiläums der englischen Königin Elizabeth II. zeigt das LANGENZERSDORF MUSEUM in Ebene 0 der Charoux-Dauerausstellung bis auf Weiteres wieder das Bild "THE QUEEN & OFFICERS" von Siegfried Charouxaus dem Jahr 1960, das längere Zeit im Museum nicht ausgestellt war. Das Werk in Mischtechnik (vom Künstler als "New Technique" bezeichnet) ist ein schönes Beispiel für die späte Londoner Schaffensphase des Malers Charoux, wobei er (vermutlich mit dem Pinselende) Konturen oder Details in die noch feuchte Farbe ritzte.


Siegfried Charoux, "THE QUEEN & OFFICERS", 1960, Mischtechnik auf Papier

(von Charoux als "New Technique" bezeichnet); © LEMU

Neue Charoux-Broschüre

Aus Anlass seines 50. Todestages erschien im Herbst 2017 eine neue Broschüre über Leben und Werk von Siegfried Charoux (40 Seiten mit 32 zumeist farbigen großformatigen Abbildungen), die den Werdegang eines nach wie vor viel zu wenig beachteten Künstlers nachzeichnet: von Charoux' Wiener Zeit bis zu seiner neuen Wahlheimat Großbritannien.

Die Charoux-Broschüre ist zum Preis von € 9,-- im LANGENZERSDORF MUSEUM und im Bürgerservice erhältlich

Charoux-Broschüre; © LEMU, Design: schultz+schultz