Sima/Maresch: Das Wiener Linien-Semesterticket gilt heuer bis 30. September

© Johannes Zinner/Wr. Linien
© Johannes Zinner/Wr. Linien

Gültigkeit des Studenten-Semestertickets wird um 3 Monate verlängert

Durch eine einmalige Kulanzlösung der Wiener Linien wird das aktuelle Semesterticket für Studierende aufgrund der Coronakrise bis 30. September 2020 verlängert. "Die Studentinnen und Studenten ersparen sich somit den Kauf eines Ferienmonatstickets für Juli, August und auch für den September, damit wollen wir den jungen Menschen in dieser herausfordernden Situation entgegenkommen", so Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

"Die Rot-Grüne Stadtregierung entlastet mit der Verlängerung der Semestertickets um 3 Monate gerade eine Gruppe der Bevölkerung, die durch den Wegfall von Nebenjobs finanziell sehr getroffen wurde", so Rüdiger Maresch, Umweltsprecher der Grünen.

Kulanzlösung für Semestertickets - Jahreskarten flexibel kündbar

Durch das Coronavirus kam es Mitte März in ganz Österreich zu Ausgangsbeschränkungen. Auch Universitäten und Hochschulen wurden geschlossen und stiegen auf Fernunterricht um. Viele Studierende nutzten ihr Semesterticket dadurch nur noch kaum oder eingeschränkt.

Anders als etwa bei der Wiener Linien-Jahreskarte, wo eine flexible Kündigung mit Rückerstattung jederzeit möglich ist, können online-gekaufte Semestertickets nicht frühzeitig gekündigt werden.

Durch diese Kulanzlösung können Studierende bis 30. September, 2020 alle Öffis in Wien unbegrenzt nutzen. Ab 1. Oktober gilt dann das neue Semesterticket für das Wintersemester 2020/21.