Strasshof: Baumpflanzungen

29.10.2021

Im Laufe eines Jahres kommt es immer wieder zu Baumentfernungen in Bereichen des öffentlichen Gemeindegebietes. Auf Grund von diversen Krankheiten, der Trockenheit bzw. des hohen Alters, müssen manche Bäume im Ortsgebiet entfernt werden.

Alle diese entfernten Bäume werden aber durch Neupflanzungen wieder ersetzt. Der Tenor des Bürgermeisters dazu lautet "Jeder geschlägerte Baum wird durch einen Neuen ersetzt". Dies kann an Ort und Stelle oder in unmittelbarere Nähe erflogen.

Im heurigen Jahr wurden so rund 30 Bäume diverser Sorten neu im Gemeindegebiet gepflanzt.

Unter anderem wurden bei der Bauernfeldstraße im Bereich des Bahnackers im Versickerungsstreifen,

im neu eröffneten Kindergarten Schulstraße und diversen öffentlichen Bereichen von Gemeindestraßen Bäume gesetzt. Im Windschutzgürtel in der Albert-Sever-Straße wurden 200 Jungbäume nachgepflanzt. Dabei wurden verschiedenste Baumsorten wie Blutpflaume, Baumhasel, Vogelkirsche, Zerreiche, Hainbuchen und Blutahorn gepflanzt. Augenmerk wurde besonders darauf gelegt, dass Baumsorten ausgewählt werden, die den immer stärker und länger werdenden Hitzeperioden standhalten.

Bürgermeister Deltl will damit dokumentieren, dass dies zu tun für ihn eine Selbstverständlichkeit ist und nicht nur weil Strasshof eine Klimabündnisgemeinde ist. Die Umwelt und auch das Ortsbild sind für ihn von größter Wichtigkeit.