Strasshof hat eine neues Feuerwehr Fahrzeug

01.03.2019

vlnr. Vizebgm DI Walter Vock, Bürgermeister Ludwig Deltl, HBI Lorenz Hummel, OBI Markus Schamböck, OV DI Philipp Weiser, Bürgermeister a.D. Mag.Dr. Rolf A. Neidhart, OBM Friedrich Cerny
vlnr. Vizebgm DI Walter Vock, Bürgermeister Ludwig Deltl, HBI Lorenz Hummel, OBI Markus Schamböck, OV DI Philipp Weiser, Bürgermeister a.D. Mag.Dr. Rolf A. Neidhart, OBM Friedrich Cerny

Nach 34 Jahren im Einsatz muss das alte Tanklöschfahrzeug 2000 (bis 2008 als Rüstlöschfahrzeug geführt) nun gegen ein neues modernes Fahrzeug ersetzt werden. Zum Zug kam hier die Fa. Rosenbauer die über die Bundesbeschaffung GmbH ein unschlagbares Angebot unterbreitete und bereits in den vergangenen Jahrzehnten zahlreiche Feuerwehrfahrzeuge für die Feuerwehr Strasshof baute. Das auszuscheidende Fahrzeug stammt ebenfalls aus der Schmiede des weltweit führenden Feuerwehrfahrzeugbauers.

Das neue Feuerwehrfahrzeug ist ein so genanntes Hilfeleistungsfahrzeug 3 (HLF3) mit Allradantrieb auf einem MAN TGM Fahrgestellt mit 18 Tonnen max. Gesamtmasse. Es verfügt über einen 4000 Liter Löschwassertank (+ 2000 Liter im Vergleich zum Vorgängerfahrzeug) und wird zusätzlich einen 200 Liter Schaumtank an Bord haben. Das Fahrzeug wird die neue Speerspitze bei allen Brandeinsätzen sein. Aber auch für Auspumparbeiten aller Art ist dieses Fahrzeug bestens gerüstet. Bei der Planung wurden auch sehr viele taktische Einflüsse berücksichtigt, so verschafft der 4000 Liter Löschwassertank den Feuerwehrmitgliedern tagsüber bei einer geringeren Mannschaftsdichte zusätzlich Zeit da nicht sofort eine Löschwasserzubringerleitung vom Hydranten gelegt werden muss.

Ausrüstungshighlights:

  • Seilwinde

  • Wasserwerfer

  • Stromgenerator 14 kVA

  • Überdruckbelüfter zur Brandrauchentlüftung

  • 3 Atemschutzgeräte

  • Wassersauger

  • Div. Tauchpumpen

  • Sprungretter (großes Luftpolster)

Der Grundstein für das neue Fahrzeug wurde mit dem Planungsbeginn im Jahr 2017 gelegt. Der Gemeinderat der Marktgemeinde Strasshof beschloss in der Gemeinderatssitzung vom 27.06.2018 einstimmig die erforderlichen Geldmittel. Der Gesamtwert des neuen Fahrzeuges beträgt € 443.000,-. Das Land Niederösterreich fördert die Anschaffung, weiters kann auch erstmals die Mehrwertsteuer Rückvergütung in Anspruch genommen werden, damit beläuft sich der tatsächliche Anschaffungsaufwand für die Marktgemeinde Strasshof auf rund € 300.000,-.