Trauer um Erich Lessing: Österreich verliert Meister der Fotografie

30.08.2018

Mit dem Tod von Erich Lessing verliert Österreich nicht nur einen Meister der fotografischen Kunst, sondern einen scharfen Beobachter, einen Zeitzeugen, dessen Fotografie die Erinnerung an den Holocaust lebendig hält und zum Nicht-Vergessen mahnt", so Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler über das Ableben des österreichischen Fotografen Erich Lessing, der im Alter von 95 Jahren verstorben ist.

"Lessings Aufnahmen waren von tiefem Interesse an Menschen und Lebensräumen geprägt. Wie kein anderer beherrschte er sein Handwerk und zählt so zu den großen künstlerischen Charakteren des 20. Jahrhunderts. Er war ein herausragender Künstler, ein Humanist, bereit, sein Wissen an zukünftige Generationen weiterzugeben. Seine Werke werden an ihn erinnern und uns lehren, nicht zu vergessen", so die Wiener Kulturstadträtin.