Volkshilfe feiert 3-fach in Gerasdorf

16.05.2019

Bgm. Vojta überreichte Ehrungen der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien an langjährige Mitarbeiterinnen der Volkshilfe. (Fotocredit: Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien)
Bgm. Vojta überreichte Ehrungen der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien an langjährige Mitarbeiterinnen der Volkshilfe. (Fotocredit: Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien)

25 Jahre Sozialstation Gerasdorf, die Gründung eines neuen Regionalvereins und der erfolgreiche Start der neuen Volkshilfe-Akademie-Gerasdorf waren Anlass für eine Feier der Volkshilfe Gerasdorf bei Wien am 15. Mai.

In der Gründungsversammlung des Regionalvereins Gerasdorf wurde Walter Kiss aus Kapellerfeld zum Vorsitzenden gewählt, seine Stellvertreter sind Stadträtin Gertrude Sommer und Gemeinderat Rudolf Wammerl. Zahlreiche weitere Persönlichkeiten der Stadt gehören dem Vorstand an.

1994 wurde die mobile Hauskrankenpflege durch die Volkshilfe NÖ in Gerasdorf aufgenommen. Jetzt, 25 Jahre später, leisten hier 35 Mitarbeiterinnen als DiplomkrankenpflegerInnen, PflegeassistentInnen und Heimhilfen unter der Leitung von Barbara Stiedl ihren Dienst an den Menschen in der Stadtgemeinde Gerasdorf und in Gemeinden der Umgebung. Mitarbeiterinnen der ersten Stunde waren Heimhelferin Elisabeth Trittinger und Evelyne Koch, die 23 Jahre lang die Sozialstation leitete und großartige Aufbauarbeit leistete.

Sie und zahlreiche Gäste konnten von Regionalleiterin Martina Zobl begrüßt werden: Landtagspräsidentin Mag. Karin Renner, Bürgermeister Mag. Alexander Vojta und der Präsident der Volkshilfe, Prof. Ewald Sacher. Dieser wies in seiner Festansprache auf die breite Dienstleistungspalette der Volkshilfe hin.

Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass seit kurzem Gerasdorf Standort einer Volkshilfe-Ausbildungsakademie ist, in der unter der Leitung von Markus Dallinger aktuell 15 Heimhilfen ausgebildet werden.

Bürgermeister Alexander Vojta dankte dem Volkshilfe-Team für dessen großartigen Einsatz und verlieh Ehrungen der Stadtgemeinde an mehrere langjährige Mitarbeiterinnen.