Volkstheater unterstützt die Bellaria-Kino-Rettungsaktion

21.02.2022
© Karin Gruber
© Karin Gruber

Das Café Liebling und das Votiv Kino starten Crowdfunding-Kampagne

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

vor zwei Jahren musste das Bellaria Kino in der Museumstraße hinter dem Volkstheater schließen - nun startet eine Rettungsaktion!
Die Betreiber des Café Liebling und dem zukünftigen Café im Volkstheater sowie der Roten Bar wollen gemeinsam mit den Betreibern des Votiv Kino das charmante Einsaalkino wieder eröffnen und neu beleben.
Da umfangreiche und kostspielige Umbauarbeiten für die Wiedereröffnung notwendig sind, startet am 22. Februar 2022 eine Crowdfunding Kampagne als letzte Chance für das Bellaria Kino.
Weitere Infos ab 22. Februar unter www.bellariakino.at

Gemeinsam Kinogeschichte retten
Das Bellaria Kino ist eines der ältesten Kinos Wiens und hat einen ganz besonderen Platz in der Wiener Kinokultur. 1911 eröffnet, war es sozialer Treffpunkt für Generationen von Filmliebhaber*innen. Als es vor zwei Jahren schließen musste, war die Betroffenheit groß und viele Kinofans warten seither sehnsüchtig auf Nachrichten zur Wiedereröffnung des traditionsreichen Kultkinos.
Die Initiative zu diesem Crowdfunding ging von den Betreibern des Café Liebling und der Burggasse 24, Moritz Baier und Daniel Botros, aus. Das Team des Votiv Kino (Michael Stejskal, Sarah Stross) interessierte sich ebenfalls für das Objekt und sehr schnell war die ideale Kombination aus Gastronomie- und Kinoexpertise gefunden. Menschen mit langjähriger Erfahrung also, die dieses tollkühne Vorhaben in die Praxis umsetzen wollen.

Crowdfunding für Investitionen
Ohne umfangreiche Schallschutzmaßnahmen kann das Kino leider nicht wiedereröffnet werden. Diese und einige andere technische Notwendigkeiten können aus den laufenden Erträgen nicht erwirtschaftet werden. Deshalb startet das Team am 22. Februar 2022 eine Crowdfunding Kampagne unter www.bellariakino.at

Fortsetzung folgt - Kino & Café
Im Idealfall sollen EUR 95.000,- aufgebracht werden, um die nötigen technischen Investitionen vorzunehmen. Außerdem soll der Gastrobereich erneuert und ausgebaut werden. Die Betreiber des Café Liebling planen ein gemütliches Lokal, das über die Spielzeiten hinaus geöffnet hat. So soll alt mit neu verbunden werden und sich die Stammgäste des Kinos ebenso wohlfühlen wie junge Filmenthusiast*innen und Kulinarik-Begeisterte.
Ob ein Kaffee am späten Vormittag, ein Filmklassiker am Nachmittag, ein Bier nach der Arbeit, ein Drink vor dem Theaterbesuch im Volkstheater, der Preisträgerfilm eines aktuellen Filmfestivals am Abend oder ein Absacker vor dem Heimgehen. Das Bellaria Kino soll ein Ort werden, den man zu jeder Tageszeit gerne besucht.
Als Dankeschön für eine Unterstützung erhalten die Funder*innen Goodies wie einen Eintrag auf der Wall of Fame, ein Brunch-Date oder eine Einladung zum Pre-Opening mit dem Bellaria-Film. Besonders großzügige Unterstützer*innen können das Kino auch privat mieten für ein Event mit Filmvorführung oder den einzigartigen Heiratsantrag!

Prominente Unterstützer*innen der Crowdfunding-Aktion sind:
Brigitte Bierlein, Waltraut Haas, Thomas Stipsits, Josef Hader, Chris Lohner, Verena Altenberger, Skero, Gregor Seberg, Emily Cox, Valerie Pachner, Arash T. Riahi