(Weinviertel) Melanie Erasim neue Tourismus-Sprecherin der SPÖ

22.04.2021

Nach etwas mehr als einem Jahr kehrte Melanie Erasim (SPÖ) gestern in den Nationalrat zurück. Sie wurde am Beginn der Plenarsitzung nun auch offiziell angelobt. Inhaltlich wird sie sich zukünftig vor allem um den Bereich Tourismus kümmern, der angesichts der horrenden Arbeitslosenzahlen in dieser Branche ein besonders wichtiges Thema ist.

"Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist keine andere Branche so stark von den wirtschaftlichen Folgen betroffen wie der Tourismus und das Gastgewerbe. Österreich ist als eine der führenden Tourismus- Nationen vom weitgehenden Stillstand des Inlands- und Auslandstourismus besonders hart getroffen. Derzeit gibt es in diesem Sektor fast 75.000 Arbeitslose, insgesamt waren in den vergangenen 12 Monaten über 145.000 Personen in Kurzarbeit. Hier muss die Bundesregierung schleunigst handeln. Sie muss abgesehen von kurzfristigen Hilfszahlungen endlich Konzepte vorlegen und umsetzen, die den Beschäftigten und auch ihren ArbeitgeberInnen dauerhaft eine Zukunftsperspektive eröffnen", erklärt Melanie Erasim.

Wichtig sei es, hier vor allem den vielen Klein- und Kleinstbetrieben und deren Beschäftigten zu helfen.
"Die wenigen Großhoteliers wissen, dass sie sich auf den Bundeskanzler verlassen können. Wer aber übrig bleibt und ums Überleben kämpft, sind die vielen Kleinen, die dazu beitragen, dass Österreichs Städte und Dörfer so lebendig und liebenswert sind. Und vor allem für sie will und werde ich mich einsetzen."

Persönliches:
Melanie Erasim ist 38 Jahre alt, verheiratet und Mutter zweier Kinder. Sie war Spitzenkandidatin der SPÖ im Weinviertel und kehrt nach einjähriger Pause in Nachfolge von Sonja Hammerschmid in den Nationalrat zurück. Neben dem Tourismus-Ausschuss gehört sie auch den Ausschüssen für Forschung, Innovation und Digitalisierung, Verkehr, Menschenrechte und Unterricht als Mitglied bzw. Ersatzmitglied an.

Die neusten Beiträge

Seien Sie immer auf dem neusten Stand!
 

Heinz Marecek beendet die lange Pause im Konzerthaus Weinviertel mit seinem neuen Programm "Mein Kollege der Affe". Der "Gescheite" versucht dem "Blöden" die Welt zu erklären. Mit seinem neuen Soloprogramm - benannt nach einem Gedicht von Fritz Grünbaum - lässt Heinz Marecek die berühmten Doppelconférencen von Fritz Grünbaum und Karl Farkas wieder...

Auf Grund des erfreulichen Rechnungsabschlusses 2020 mit einem Gewinn von einer halben Million Euro startete die Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien mit einem dicken Finanzpolster in die neue Budgetierungsrunde für das laufende Jahr. Der 1. Nachtragsvoranschlag 2021 weist ein Nettoergebnis von 2,6 Millionen Euro auf und wurde mit den Stimmen von SPÖ,...

Einer der bekanntesten Kabarettisten Österreich ist tot. Alexander Bisenz ist am Samstag, 15. Mai nach schwerer Krankheit in St. Pölten gestorben. Der Ausnahmekünstler wurde 59 Jahre alt. Seine Tonträger erreichten insgesamt 2 x Platin und 5 x Gold-Auszeichnungen in Österreich. In seinen erfolgreichsten Zeiten spielte er bis zu 250 Shows pro Jahr....

Es ist endlich so weit: Der Lockdown ist bald vorbei! Auch im Prater darf es ab 19. Mai wieder losgehen. Damit der Besuch sicher abläuft, wurden die im Wiener Prater geltenden Corona-Maßnahmen heute vorgestellt. Zudem gibt es zwei Teststationen direkt im Wiener Prater.