Wien-Floridsdorf: 68-jähriger Mann verstirbt bei Wohnungsbrand

28.03.2017

Am 27. März 2017 um ca. 22.00 Uhr ist es in einer Wohnung in der Schöpfleuthnergasse zu einem Brand gekommen, bei dem ein 68-jähriger Mann verstorben ist. Die Brandursache sowie die Todesursache sind derzeit noch unklar. Zehn Personen wurden vom Katastrophenzug der Wiener Berufsrettung vor Ort erstversorgt, zwei davon wurden vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Beamte des Landeskriminalamtes Wien, Brandgruppe, haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Auf Grund der aktuellen Spurenlage geht man von keinem Fremdverschulden aus. Eine gerichtliche Obduktion wurde angeordnet.

Um 1:00 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Gerasdorf zu einem Wohnhausbrand (B3) alarmiert. Innerhalb weniger Minuten traf die FF Gerasdorf mit vier Fahrzeugen und 21 Mann beim Einsatzort im Uferweg ein. Die benachbarte FF Seyring war mit drei Fahrzeugen und 15 Mann zur Unterstützung vor Ort. Beim Eintreffen drang dichter Rauch aus dem...

Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember haben der Wiener Antidiskriminierungsstadtrat Jürgen Czernohorszky und der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker am Donnerstag gemeinsam mit der Wiener Antidiskriminierungsstelle für gleichgeschlechtliche und transgender Lebensweisen (WASt) am Eingang des Wiener Rathauses die Red-Ribbon-Flagge gehisst.