Wien Holding: Twin City Liner und DDSG Blue Danube stellen Fahrten ein

13.03.2020

or dem Hintergrund der Vorgaben der Bundes- und Landesbehörden im Kampf gegen den Coronavirus stellt der Twin City Liner der Central Danube, an der auch die Wien Holding beteiligt ist, alle Fahrten bis 3. April 2020 ein. Konkret betroffen sind die Winterfahrten am Wochenende sowie die geplanten Osterfahrten. Auch die Ausflugsschiffe der DDSG Blue Danube, an der die Wien Holding ebenfalls beteiligt ist, stellen ihre Themen- und Linienfahrten in Wien und der Wachau vorerst bis 3. April 2020 ein.

Twin City Liner: Winter- und Osterfahrten finden nicht statt

Von der Absage betroffen sind beim Twin City Liner neben den am Wochenende stattfindenden Winterfahrten nach Bratislava auch die für 21. und 22. März sowie für 28. und 29. März 2020 geplanten Osterfahrten nach Schloss Hof. Diese können aufgrund der aktuellen Situation leider nicht stattfinden.

DDSG Schiffe ebenfalls eingestellt

Sämtliche Fahrten der DDSG Blue Danube Schifffahrt werden im Kampf gegen den Coronavirus ebenfalls bis 3. April 2020 ausgesetzt. Das betrifft neben den Linienschifffahrten in Wien und der Wachau auch die Themenfahrten. Konkret betroffen sind in Wien die Heurigenfahrt mit Wienerliedern (19. und 26.03. sowie 2.04.), die St. Patrick´s Day Fahrt (17.03.), der Brunch zum Frühlingsbeginn (22.03.) sowie die James Bond Fahrt (3.04.). In der Wachau kann der Wachaubrunch ab Krems am 29.03. leider nicht stattfinden.

Da die Gesundheit der BesucherInnen und MitarbeiterInnen für die Wien Holding höchste Priorität hat sind diese Maßnahmen unumgänglich.

Das Entgelt für bereits gekaufte Tickets wird rückerstattet. Entsprechende Informationen finden Sie auf der jeweiligen Unternehmens-Homepage:

Twin City Liner: www.twincityliner.com

DDSG Blue Danube: www.ddsg-blue-danube.at

Werbung