Wien zeichnete seine süßen Botschafter aus

20.02.2019

Beim Bonbon-Ball im Wiener Konzerthaus feiern die Süßwaren-Hersteller der Stadt. Zur 70. Ausgabe des Balls gibt es heuer eine Premiere: Gemeinsam mit Ball-Organisator Heinz Alphonsus zeichnet Bürgermeister Michael Ludwig für die Stadt Wien das "Bonbon des Jahres" aus.

Die Publikums-Wahl fiel dabei auf die Pischinger Haselnuss-Ecken. Bürgermeister Michael Ludwig outete sich heute bei der Übergabe der Auszeichnung im Roten Salon im Rathaus im Vorfeld des Balls am 1. März an Andreas Heindl, Geschäftsführer der Walter Heindl GmbH als Bonbonball-Fan: Der Ball sei nicht nur eine beliebte Unterhaltung, er holt auch die Süßwaren-Hersteller aus Wien und ihre Produkte, die in der Stadt hergestellt werden, vor den Vorhang. "Ich freue mich besonders, dass Heindl als einer der Leitbetriebe in Wien die Auszeichnung bekommen hat", sagt Ludwig. Das Unternehmen beschäftigt 250 MitarbeiterInnen und hat seine Produktionsstätte in Liesing. "Die Süßwaren aus Wien sind auch Teil des guten Rufs der Stadt", sagte der Bürgermeister.

Mit der Wahl des Bonbon des Jahres ist der Ball um eine weitere Tradition reicher. Seit 1961 wird die "Miss Bonbon-Ball" gewählt und ihr Gewicht in Manner-Schnitten aufgewogen. 650 Schnitten waren es bei der amtierenden Miss Bonbon Fanny Kamali. "Ich bin ja nicht zur Wahl gestanden, aber bei mir wären es einige mehr gewesen", scherzte der Bürgermeister.