Wiener Erdbebenhilfe für Zagreb auf dem Weg ins Nachbarland

20.06.2020
Copyright PID/Jobst
Copyright PID/Jobst

Wien unterstützt den Wiederaufbau von Zagreb mit Baumaterial. Ende März hatte ein Erdbeben schwere Schäden in der kroatischen Hauptstadt angerichtet. Unmittelbar nach der Naturkatastrophe hat Bürgermeister Michael Ludwig seinem Zagreber Amtskollegen Milan Bandić konkrete Hilfe aus Wien angeboten. Diese startet jetzt in Form von zwei LKW-Ladungen mit insgesamt 40 Tonnen Bauholz, die vom Forstbetrieb der Stadt Wien bereitgestellt wurden.

"Wien und Zagreb verbindet seit vielen Jahren eine sehr gute Partnerschaft. Die Stadt Wien steht für Solidarität und Zusammenhalt, auch über Grenzen hinweg. Es war und ist für mich selbstverständlich, dass Wien Hilfe anbietet. Freundschaft zeigt sich dann, wenn sie in schwierigen Zeiten besonders notwendig wird", sagte Bürgermeister Michael Ludwig anlässlich der Abfahrt der zwei Hilfsgüter-Lkws vom Wiener Rathaus.

Kroatiens Botschafter Daniel Glunčić bedankte sich stellvertretend für Bürgermeister Bandić bei Stadtchef Ludwig und dem Wiener Forstdirektor Andreas Januskovecz für die Bereitstellung des Bauholzes. Das Bauholz aus Wien für Zagreb sei nicht nur konkrete Hilfe, sondern auch ein Symbol für die europäische Solidarität, betonte der Botschafter.

Die 40 Tonnen Holzlatten und Fichtenbretter aus Wien im Wert von 20.000 Euro werden für die Reparatur von Schäden an Gebäuden in den am stärksten betroffenen Bezirken von Zagreb gebraucht.