Wiener Servicehotline 4000-4001 hat mit Lebensmittelpaketen schon 175 mal geholfen

20.03.2020
 Soforthilfe 4000-4001  Copyright: C.Jobst/PID
Soforthilfe 4000-4001 Copyright: C.Jobst/PID

Unterstützung für gefährdete Corona-Risikogruppe; mehr als 3.200 Anrufe in einer Woche; Bürgermeister Ludwig untermauert Wichtigkeit solidarischer Hilfe

Seit sechs Tagen betreibt die Stadt Wien die Service-Nummer 01/4000-4001. Sie bietet konkrete Unterstützung für jene Risikogruppe, die vom Corona-Virus besonders gefährdet ist - nämlich ältere Menschen und insbesondere jene Wienerinnen und Wiener, die derzeit nicht auf Unterstützung im Alltag durch Angehörige oder die Nachbarschaft zählen können. Die Hotline wird vom Einsatzteam Wien betreut. Seit hat, seit Live-Schalten am vergangenen Samstag, mehr als 3.200 Anrufe entgegen genommen. 175 Mal wurden Haushalte mit Lebensmittel-Paketen beliefert.

Wien lässt niemanden im Stich

Bürgermeister Michael Ludwig zeigte sich von dieser Zwischenbilanz am Freitagmittag beeindruckt: "Es ist wichtig denen zu helfen, die niemanden haben, der Einkäufe oder den dringenden Weg zur Apotheke für sie erledigen kann. Mein Stolz und Dank gilt einerseits den unzähligen Freiwilligen und engagierten Wienerinnen und Wienern, aber auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt, die rund um die Uhr für die Hotline zur Verfügung stehen. Wir lassen keine Anruferin und keinen Anrufer in dieser schwierigen Zeit im Stich, und wir finden - besonders in Härtefällen - Lösungen für jede einzelne und jeden einzelnen."

Eine dieser Lösungen kann die Zustellung von lebensnotwendigen Nahrungsmitteln und Alltagsgütern sein: Die Stadt schnürt ein Paket aus Trockenprodukten, Obst, Gemüse, Haltbarmilch und Klopapier, das nach vorheriger Kontaktaufnahme vor die Haustüre gebracht wird. Stand heute, Freitag, haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wiener Gruppe Sofortmaßnahmen und Stadtservice / Einsatzteam Wien bereits 175 solcher Pakete zugestellt. In bestimmten Fällen konnten auch notwendige Medikamente oder benötigtes Brennholz organisiert werden, für jene Menschen, die sich in besonderen Ausnahmesituationen befinden.

Für Gesundheits- und Pflegeleistungen sowie Wäsche waschen, Putzen, und den Einkauf von speziellen Lebensmitteln vermittelt die Service-Hotline den Kontakt an die dafür jeweils zuständigen Organisationen.

Die Service-Hotline 01/4000-4001 ist rund um die Uhr besetzt. Sie wird von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Einsatzteam Wien betreut und ist seit 14. März 2020 in Betrieb. Zielgruppe sind vor allem ältere Bewohnerinnen und Bewohner, die auf Hilfe angewiesen sind, weil sie keine Betreuungspersonen im nahen Umfeld haben - etwa NachbarInnen oder Angehörige. Bis heute sind über die Hotline etwa 3.200 Anrufe eingegangen. Derzeit sind rund 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit der Abwicklung der Fälle - vom Anruf bis zur Lieferung der Lebensmittelpakete - befasst.

Das Einsatzteam Wien nimmt am "Wien Telefon" täglich bis zu 20.000 Anrufe entgegen. Dafür sind beim "Wien Telefon" etwa 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zeitgleich im Einsatz, um den Wienerinnen und Wienern für alle Anfragen zur Verfügung zu stehen, und damit das Funktionieren der Stadt zu gewährleisten.

Werbung