Wiener Stadtwerke suchen über 100 Lehrlinge für Zukunftsjobs

03.01.2019

Ausbildung startet im September - 10 Prozent mehr Gehalt im Jahr 2019

Eine hochmoderne Ausbildung in technischen Lehrberufen - die Wiener Stadtwerke bieten wieder 114 Lehrlingen die Chance auf so einen Zukunftsjob. Besonders groß sind auch heuer die Chancen für Mädchen, die eine Lehre in einem technischen Beruf absolvieren möchten: Die Ausbildungen bei Wiener Linien, Wien Energie, Wiener Netze und Co. starten im September. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum Frühjahr. Doch aufgepasst: je mehr qualifizierte Bewerber sich melden, umso früher endet der Bewerbungsprozess.

Die Anforderungen an die Auszubildenden steigen, was von den Wiener Stadtwerken mit einer durchgehenden Erhöhung der Lehrlingsgehälter um 10 Prozent im kommenden Jahr anerkannt wird. Derzeit liegen die Gehälter je nach Lehrberuf bei bis zu 1.550 Euro brutto im letzten Lehrjahr, ab 2019 werden bis zu 1.656 Euro bezahlt.

Generaldirektor-Stv. Peter Weinelt: "Unser Aufruf an Mädchen, sich für einen Technikberuf bei uns zu bewerben, hat schon gefruchtet. Nächstes Jahr wollen wir einen Schritt weitergehen und die Zahl der weiblichen Lehrlinge nochmal deutlich erhöhen. Mein Appell an Eltern, Verwandte, Freunde und Bekannte von jungen Frauen, die vor der Berufswahl stehen: Machen sie sich ein Bild von der Ausbildung bei uns und leisten sie Überzeugungsarbeit, es lohnt sich!"

Erich Buza leitet das Lehrlingsmanagement der Wiener Stadtwerke, er ergänzt: "So trocken oder sogar verstaubt die Lehrberufe klingen mögen: vergessen sie ihre Vorbehalte. Wir bieten Ausbildungen auf der Höhe der Zeit in einem Hightech-Umfeld an, zukunftssicher und spannend." Immer öfter nutzen die Lehrlinge der Wiener Stadtwerke die Möglichkeit, die Berufsausbildung mit der Matura zu kombinieren.

In Relation werden am meisten Jugendliche im Lehrberuf Elektrotechnik/Energietechnik ausgebildet, sehr begehrt sind auch die Lehrplätze für Mechatronik/Automatisierungstechnik. Besonders große Chancen auf einen Lehrplatz gibt's in den Berufen Elektrotechnik, Maschinenbautechnik, Installations- und Gebäudetechnik, Floristik sowie Gartenbau.

Die fachlich und persönlich exzellente Ausbildung der Jugendlichen steht in allen Konzernbereichen der Wiener Stadtwerke im Vordergrund der Lehrlingsausbildung. Besonders stolz ist der Konzern auf die hohe Übernahmequote von über 80 Prozent sowie auf den Umstand, dass fast alle Lehrlinge die begonnene Ausbildung tatsächlich auch abschließen. Insgesamt arbeiten bei den Wiener Stadtwerken über 400 Lehrlinge an ihrer beruflichen Zukunft.

Alle Infos zu den Lehrberufen gibt's auf www.wienerstadtwerke.at/lehrlinge


Über die Wiener Stadtwerke GmbH

Die Wiener Stadtwerke sind der bedeutendste Infrastrukturdienstleister im Großraum Wien. Als Wirtschaftsmotor ist Österreichs größter kommunaler Infrastrukturdienstleister mit über drei Milliarden Euro Umsatz und knapp 16.000 MitarbeiterInnen eine treibende Kraft für den Wirtschaftsstandort Wien. Zum Konzern gehören Wien Energie, Wiener Netze, Wiener Linien, Wiener Lokalbahnen, Wipark sowie Bestattung und Friedhöfe Wien.