Wochenend-Tipp: Monatsmarkt im Lainzer Tiergarten!

23.07.2020
 Monatsmarkt im Lainzer Tiergarten  Copyright: MA49/Christian Fürthner
Monatsmarkt im Lainzer Tiergarten Copyright: MA49/Christian Fürthner

Abkühlung und Erholung für die ganze Familie zum Nulltarif

Kommenden Sonntag findet im Lainzer Tiergarten wieder der schon traditionelle Monatsmarkt statt. Bis Oktober noch bietet sich den Besucherinnen und Besuchern des populären Naherholungsgebietes an jedem letzten Sonntag im Monat von 10 bis 16 Uhr die Möglichkeit, die Vorratskammer und den Kühlschrank mit frischen Köstlichkeiten aus der Region Wienerwald aufzufüllen. Natur, Erholung und Einkauf lassen sich somit hervorragend mit einem Spaziergang vereinen. Der Monatsmarkt des Forst- und Landwirtschaftsbetriebes der Stadt Wien offeriert regional und nachhaltig produzierte Produkte:

 Monatsmarkt im Lainzer Tiergarten  Copyright: MA49/Christian Fürthner
Monatsmarkt im Lainzer Tiergarten Copyright: MA49/Christian Fürthner
  • saisonale Obst- und Gemüsesorten
  • Schaf- und Schafmilchprodukte
  • Wildspezialitäten
  • Honigspezialitäten
  • Marmeladen & Fruchtaufstriche
  • Kernöl
  • Säfte
  • Edelbrände
  • handwerklich gebrautes Bier
  • Seifen handgefertigt und in Bio-Qualität

Die Marktstände befinden sich direkt gegenüber des beliebten Waldkinderspielplatzes und des idyllisch eingebetteten Hohenauer Teiches in der "Hauptallee" im Hermesvillapark.

Monatsmarkt im Lainzer Tiergarten

  • von Mai bis Oktober
  • jeden letzten Sonntag im Monat von 10 bis 16 Uhr
  • Lainzer Tiergarten, 13., Lainzer Tor
  • Erreichbarkeit: Autobuslinie 55A, Station Lainzer Tor

Kühle Spaziergänge im Lainzer Tiergarten

An heißen Sommertagen ist eine Wanderung im ehemaligen kaiserlichen Jagdrevier genau richtig. Die Temperatur kann in den Wäldern am Rande von Wien um über 3 Grad kühler sein. Zusätzlich angenehm kühlend wirken die Schatten der mächtigen Baumriesen, die zudem für eine Artenreiche Tierwelt im Lainzer Tiergarten sorgen.

Fünf Waldspielplätze und zwei Naturerlebnispfade sowie unzählige Gelegenheiten die wunderbare Pflanzen- und Tierwelt des Naherholungsgebietes kennenzulernen, lassen bei Familien keine Langeweile aufkommen. Kulinarisch werden die Besucherinnen und Besucher in den schattigen Gastgärten im Café Restaurant in der Hermesvilla, im Gasthaus Rohrhaus oder im Gasthaus Hirschgstemm verwöhnt.

Werbung