wohnpartner feiert Internationalen Frauentag am 8. März

04.03.2022
Copyright Wohnpartner
Copyright Wohnpartner

Das Nachbarschaftsservice begeht den "Tag für die Rechte der Frau" mit Diskussionsrunden, Infoständen sowie Verteil- und Sensibilisierungsaktionen.

Seit mehr als 100 Jahren wird am 8. März der Internationale Frauentag gefeiert, der sich weltweit für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von Frauen stark macht. Ein Anliegen, das dem Nachbarschaftsservice wohnpartner das ganze Jahr über wichtig ist. Zahlreiche Initiativen - ("Frauencafé", "Mädchengruppe", "Bewegte Frau - Physiotherapie", "Mama lernt Deutsch" etc.), aber auch die von Frauen für Frauen gestalteten Wanderausstellung "Starke Frauen im Gemeindebau" zeugen vom großen Engagement.

Vielfältiges Programm zum Frauentag

Am 8. März möchte wohnpartner mit Aktionen quer durch Wien den Fokus auf den Internationalen Frauentag lenken, lädt zu Diskussionsrunden und sensibilisiert für das Thema. Verteilt werden zudem Stofftaschen mit stärkenden Sprüchen "Alltagsheldin", "Jeder Tag ist Frauentag" und das Astrid-Lindgren-Zitat "Sei frech und wild und wunderbar!", wobei auch eigene Kreationen an manchen Orten möglich sind.

"Die großartigen Programme der wohnpartner fördern den sozialen Zusammenhalt und das gesellschaftliche Miteinander im und rund um den Wiener Gemeindebau. Dabei ist die Stärkung von Frauen und der Einsatz für Gleichberechtigung das ganze Jahr über ein zentrales Element. Die vielen Aktionen am Internationalen Frauentag in ganz Wien legen davon eindrucksvoll Beweis ab und sollen die Situation der Frauen verstärkt ins Rampenlicht rücken. Gerade in Anbetracht der Pandemie und deren Folgen ist dieser Fokus wichtiger denn je!", so Frauenstadträtin und Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál.

Und wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer ergänzt: "Für uns ist jeder Tag Frauentag. Am "Internationalen Frauentag" machen wir auf die Anliegen von Frauen besonders aufmerksam - mit Diskussionsrunden, Infoständen und Verteil- und Sensibilisierungsaktionen!"

Stadt Wien startet bislang größte Frauenbefragung

Nicht nur wohnpartner ist am 8. März aktiv, auch die Stadt Wien setzt einen Themenschwerpunkt mit einer großen Befragung.

Wie ging es den Frauen während der Corona-Pandemie? Welche Wünsche haben sie für die Zukunft von Wien? Auf frauenbefragung.wien.gv.at findet sich nicht nur ein Kalender mit allen Aktionen zum Frauentag, sondern ab 8. März auch die Frauenbefragung. Ihr Ziel ist es herauszufinden, welche Sorgen und Bedürfnisse die Wienerinnen haben, damit die Stadt mit konkreten Maßnahmen reagieren kann.

wohnpartner unterstützt die Frauenbefragung, indem das Nachbarschaftsservice die Frauen in den Gemeindebauten und diversen wohnpartner-Gruppen animiert, an der Befragung teilzunehmen.

Details zum wohnpartner-Programm am 8. März

Das wohnpartner-Programm geordnet nach Bezirken:

2. Bezirk, Kurt Heller-Hof: Diskussion zu den Themen Gleichberechtigung, Frauen mit Vorbildcharakter und zur Bedeutung des Internationalen Frauentags. Stofftaschen-Verteilung und eigene Kreationen möglich.

10. Bezirk: Die "Mädchengruppe" gestaltet Stofftaschen in Grätzl-Zentrum Bassena 10, Sensibilisierungs- und Verteilaktion in div. Wohnhausanlagen. Das Team fragt Passantinnen nach ihrer Bedeutung von "Starken Frauen" und wird aus den Antworten ein Social Media-Video gestalten.

12. Bezirk: Im Rahmen von "wohnpartner unterwegs" sind die Mitarbeiter*innen in etlichen Wohnhausanlagen anzutreffen. Stofftaschen-Verteilung und eigene Kreationen möglich.

15. und 16. Bezirk: In den wohnpartner-Lokalen gibt es eine themenspezifische Schaufenstergestaltung zur Sensibilisierung. Verteilung der Stofftaschen.

17. Bezirk: Info-Tische beim neuen wohnpartner-Grätzl-Zentrum Hernals in der Wattgasse sowie Gespräche im Rahmen von "wohnpartner unterwegs".

21. Bezirk: Info-Stand und Diskussionsrunde beim Grätzl-Zentrum Ruthnergasse inkl. themenspezifischer Schaufenstergestaltung zur Sensibilisierung; Verteilung der Stofftaschen.

22. Bezirk: Das neue Grätzl-Zentrum Kaisermühlen im Goethehof lädt alle Frauen zum Willkommenstag, informiert über Angebote und ist offen für Anregungen über zukünftige Angebote. In der Wohnhausanlage werden Gespräche zur Lebenssituation von Frauen im Gemeindebau geführt und Stofftaschen verteilt.

Alle exakten Adressen auf wohnpartner-wien.at/ueber-uns/wo-sie-uns-antreffen

Über wohnpartner

Gemeinsam mit den Bewohner*innen entwickeln die rund 150 wohnpartner-Mitarbeiter*innen an 28 Standorten vielfältige Initiativen, um das Zusammenleben und die gute Nachbarschaft im Wiener Gemeindebau zu fördern und weiter zu verbessern. Darunter sind die Begrüßungs-Initiative "Willkommen Nachbar*innen!", der 1. Wiener Gemeindebauchor oder die acht wohnpartner Grätzl-Zentren. Zudem vermittelt das Nachbarschaftsservice bei Konflikten und führt kostenlos Mediationen durch. 2020 feierte die Serviceeinrichtung der Stadt Wien ihr zehnjähriges Jubiläum. www.wohnpartner-wien.at