World-Ocean-Day im Haus des Meeres Plastikmüll-Special & viele Fütterungen

06.06.2018

Am "World-Ocean-Day", am 8.6.2018, wird im Rahmen unserer Veranstaltung "Mini-Meer" besonders auf die Probleme, die Kleintiere mit im Meer treibendem Plastikmüll haben, eingegangen. Bei dieser wöchentlichen Mikroskopshow (jeden Freitag um 14.00 Uhr) betreten üblicherweise kleinste Meerestiere wie Seestern, Planktonkrebs und Babyqualle die Bühne, und die Haus des Meeres Besucher lernen dabei unterhaltsam über die Biologie dieser Stars.

Diesmal hat Meeresbiologe und "Showmaster" Dr. Daniel Abed-Navandi eigens ein Experiment vorbereitet, bei dem live überprüft wird, ob Planktonkrebse (siehe Foto unten links) Kunststoffteilchen mit ihrer Algennahrung verwechseln könnten - das wäre fatal!


Davor, von 13.00 bis 14.00 Uhr, gibt es einen Infopoint, wo unsere Biologen ganz gezielt auf das Problem Meer & Verschmutzung eingehen. Forscher haben errechnet, dass es in knapp 30 Jahren mehr Plastik als Fische im Meer geben wird! Und dass heutzutage Plastik bereits Tiere tötet, davon zeugt der in Thailand verendete Pilotwal, dessen Geschichte durch alle Medien ging.

Fütterungen (9.30 Uhr in der Mittelmeerabteilung, um 10.30 Uhr im Hammerhaibecken und um 11.30 Uhr im Atlantiktunnel) runden das Programm des World-Ocean-Day im Haus des Meeres ab.