Gerasdorfer Gemeinderat beschließt Rechnungsabschluss 2022 einstimmig

07.04.2023
Bild: Stadtamtsdirektorin Gerda Hirschhofer, Finanzausschuss-Vorsitzender GR Jochen Filipp, Kassenverwalterin Karin Paier und Bürgermeister Alexander Vojta präsentieren den Rechnungsabschluss 2022 der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien. (Foto: GGK)
Bild: Stadtamtsdirektorin Gerda Hirschhofer, Finanzausschuss-Vorsitzender GR Jochen Filipp, Kassenverwalterin Karin Paier und Bürgermeister Alexander Vojta präsentieren den Rechnungsabschluss 2022 der Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien. (Foto: GGK)

Gerasdorfer Gemeindefinanzen: 1,8 Mio. EUR Überschuss erzielt! Die Stadtgemeinde hat konkrete Pläne für die Verwendung der finanziellen Mittel.

Der Rechnungsabschluss 2022 wurde in Gerasdorf bei Wien zum dritten Mal nach den Regeln der neuen Rechnungsabschlussverordnung erstellt. Besonders erfreulich: Er weist ein Haushaltspotential von rund 1,8 Mio. EUR auf; trotz eines herausfordernden Jahres für die Stadtgemeinde Gerasdorf bei Wien, bedingt durch 3 Jahre Corona Pandemie.

Das positive Jahresergebnis wurde in der Gemeinderatssitzung am 28.03.2023 einstimmig beschlossen. Der Jahresabschluss wurde von der Verwaltung unter der Leitung von StADir. Gerda Hirschhofer und Kassenverwalterin Karin Paier erstellt und vom Prüfungsausschuss geprüft.

GR Jochen Filipp, der Vorsitzende des Finanzausschusses strahlt: "Erstmals in dieser Gemeinderatsperiode wurde der Rechnungsabschluss im Gemeinderat einstimmig beschlossen. Mir persönlich war es wichtig, dass trotz wirtschaftlichen Herausforderungen die Weiterentwicklung für unsere Stadt vorangetrieben werden konnte. Wir haben ausreichend Liquide Mittel in Höhe von 8,2 Mio. EUR. Unsere Stadt soll sich für unsere Bürgerinnen und Bürger weiterentwickeln."

Bürgermeister Alexander Vojta: "Das Gerasdorfer Ergebnis ist besser als erwartet. Trotz Pandemie konnten wir 2022 einen Überschuss von 1,8 Mio. EUR erwirtschaften. Die Gemeinde verfügt bereits jetzt über ein Nettovermögen von 86 Mio. EUR. Bei diesem Wert sind der neue Wirtschaftshof und die Kläranlage noch gar nicht dazugerechnet."

Für die Verwendung des Jahresüberschusses gibt es bereits konkrete Pläne. Rund 1 Mio. EUR wird die Gemeinde für die stark gestiegenen Energiekosten und die erhöhten Zinsaufwendungen benötigen. Der restliche Überschuss wird für konkrete Projekte wie Oberflächenentwässerung Seyring, Kabinenneubau SV Gerasdorf/Stammersdorf, Radwege und die Verkehrsinfrastruktur verwendet.

Händel goes JAZZ, Crossing Lines der genreübergreifende Zyklus im Lorely-Saal zeigt in beeindruckender Weise, es funktioniert und es ist ein musikalisches Erlebnis. Wir besuchten das "Flip Philipp & Bertl Mayer Quartett" bei der Probe im Konzerthaus, um mehr zu erfahren. Wer sich diesen musikalischen Hochgenuss nicht entgehen lassen will –...