MIT DEM SCOOTER ZU IMPFPARTYS

12.07.2021
ross.ringham@superpedestrian.com
ross.ringham@superpedestrian.com

SUPERPEDESTRIAN KÜNDIGT 10.000 FREIFAHRTEN MIT LINK-E-SCOOTERN AN

Um die Bevölkerung Wiens vor Covid-19 zu schützen und der Stadt beim Erreichen der Impfziele zu helfen, verschenkt Superpedestrian Freifahrten im Wert von 100.000 € auf seinen cleveren und sicheren LINK-Rollern. Damit können die Bürger Impfzentren und staatlich organisierte "Impfpartys" erreichen.

 Zur Unterstützung des Covid-19-Impfprogramms in Wien hat Superpedestrian heute die Bereitstellung von 10.000 kostenlosen Fahrten mit seinem erstklassigen Leih-E-Scooter LINK bekanntgegeben.

Dieses Angebot erfolgt ergänzend zu den Freifahrten im Wert von 1 Million Euro, die Superpedestrian bereits in Spanien und Italien zur Verfügung gestellt hat, um die Einwohner beim Impfen zu unterstützen. Es baut auf einem ähnlichen Programm in den US-Märkten des Unternehmens auf.

Das Wiener Impfprogramm wird vor allem Menschen aus einkommensschwachen Stadtvierteln zugute kommen, die ansonsten Schwierigkeiten hätten, die Impfzentren zu erreichen. Superpedestrian ist bekannt dafür, dass das Unternehmen in den Städten, in denen es E-Scooter betreibt, einen besonders hohen Anteil seiner Flotte in benachteiligten Gebieten bereitstellt.

In Seattle zum Beispiel begannen oder endeten 15 % aller Fahrten mit LINK-Rollern in benachteiligten Stadtgebieten, was dem Zehnfachen des nächstbesten Anbieters entspricht (Daten des Department of Transportation in Seattle).

Um Freifahrten zu Impfzentren oder staatlich organisierten Impfpartys einzulösen, laden die Fahrer einfach die LINK-Scooter-App herunter (erhältlich in den App-Stores von Apple und Android) und füllen ein kurzes Online-Formular aus. Daraufhin werden ihrem Konto 10 € gutgeschrieben.

"Wir sind extrem dankbar für den Mut des medizinischen Personals, das sich unermüdlich für den Schutz der Bevölkerung einsetzt", sagt Haya Verwoord Douidri, Vice President (EMEA) bei Superpedestrian. "Für diese Helden bieten wir bereits kostenlose Fahrten an. Doch nun möchten wir auch den anderen Bewohnern helfen, ihren Teil beizutragen, indem sie zu den Impfterminen kommen. Diese Freifahrten-Aktion wird dazu beitragen, die Gesundheit vieler Menschen in ganz Wien zu schützen."

 

Werbung