Resolution: Bürgermeister der Region fordern Sofortmaßnahmen zur Verkehrsentlastung der Region Marchfeld

16.03.2023
Foto © A. Altmann, MG Leopoldsdorf. V.l.n.r.: Bgm. Roman Bobits, Bgm. Walter Krutis, Bgm. Dr. Clemens Nagel
Foto © A. Altmann, MG Leopoldsdorf. V.l.n.r.: Bgm. Roman Bobits, Bgm. Walter Krutis, Bgm. Dr. Clemens Nagel

Das Marchfeld erstickt im Verkehr. Die Straßen unserer Region sind für den Pendlerverkehr und für den gewerblich/betrieblichen Verkehr völlig überlastet! Eine weitere Entwicklung der Region, die nebst dem BevöIkerungswachstum auch ein Mitwachsen des Arbeitsplatzangebotes (ohne auszupendeln) und der Infrastruktur benötigen, wird dadurch verhindert. Es wurde seitens des Umwelt- und Verkehrsministeriums an keiner Alternative zur Lösung des Problems gearbeitet bzw. kein Ansatz einer alternativen Strategie zur Verkehrsbewältigung in Aussicht gestellt.

"Das ist nicht weiter tragbar!", finden die Bürgermeister der Gemeinden Raasdorf (Walter Krutis), Leopoldsdorf im Marchfeld (Dr. Clemens Nagel) und Lassee (Roman Bobits). Sie fordern deshalb rasch entlastende Maßnahmen mit klimafreundlichen Verkehrsmitteln im Zuge des Ausbaus der Eisenbahnstrecke und haben eine gemeinsame Resolution erstellt, die auch der Obmann der Region Marchfeld, Bgm. René Lobner unterstützt. Sie fordern von der Bundesministerin für Umwelt- und Verkehr sowie von ÖBB und VOR:

Kurzfristige auf der Bahnstecke (so schnell wie möglich):

Verlängerung der S80 bis Marchegg bei einem 30-Minuten-Takt und vorgezogene Teilstreckeneröffnung bis Schönfeld-Lassee ab Herstellung der Elektrifizierung.

Mittelfristig - Ausbau des Radwegnetzes:

Schaffung und weiterer Ausbau eines (Schnell-)Radweges auf den Begleitwegen entlang der bestehenden Eisenbahnlinie.

Längerfristig - Schaffung eines Eisenbahnringes "Wien Nord/Ost/Süd"

Durch eine umweltschonende Eisenbahnquerung der Donau und Anbindung des Marchfelds an die Süd-, Ostregion. Mit entsprechenden Park-and-Ride Anlagen könnte eine wesentliche Entlastung für die Pendler und des Straßennetzes geschaffen werden.

"Bringen wir den Pendler*innen-Verkehr auf die Schiene! Jetzt kann die Ministerin zeigen, ob es ihr tatsächlich darum geht, nur klimafreundliche Verkehrsmittel zu fördern, oder ob ihr die Menschen in der Region Marchfeld einfach nur egal sind.", so die 3 Bürgermeister unisono.

Eine Nacht voller Anmut, Musik und Tanz bei der exquisiten Operetten-Ballett-Gala, ein Eintauchen in die Welt der klassischen Operette und des bezaubernden Balletts, präsentiert von erstklassigen Künstlern. Am Programm standen temperamentvolle Tänze, wie Csardas, Polka, Tango, sowie bezaubernde Operettenmelodien.

Das beliebte Blues-Festival in Wien kehrt heuer zum 20. Mal zurück! Der Vienna Blues Spring 2024 startet am 20. März 2024 und endet am 31. Mai 2024. Mehr denn je wird beim Jubiläumsfestival der Bogen gespannt von den Wurzeln des Blues bis in die musikalische Gegenwart. Und das dank der vielen nationalen und internationalen Musiker*innen!

Auch 2023 machten 21 Projekte das Bezirksbudget "erlebbar". Der größte Teil der Mittel kam den Kindern und Jugendlichen zugute. Schicken Sie Ihre Ideen für 2024.