Samariterbund: Christian Kern engagiert sich für kranke Kinder

04.01.2023
Bundeskanzler a.D. Christian Kern fungiert ab sofort als ehrenamtlicher Stiftungsvorstand der Samariterbund Wohlfahrtsprivatstiftung „Fürs Leben“. (Foto: Rafaela Pröll)
Bundeskanzler a.D. Christian Kern fungiert ab sofort als ehrenamtlicher Stiftungsvorstand der Samariterbund Wohlfahrtsprivatstiftung „Fürs Leben“. (Foto: Rafaela Pröll)

Bundeskanzler a.D. Christian Kern wird ehrenamtlicher Stiftungsvorstand der Samariterbund Wohlfahrtsprivatstiftung "Fürs Leben".

Der ehemalige österreichische Bundeskanzler Christian Kern unterstützt ab sofort ehrenamtlich die soziale Mission des Samariterbundes in der Wohlfahrtsprivatstiftung "Fürs Leben". "Ich will in einem Land leben, in dem nicht nur eine Minderheit von der Wohlstandsentwicklung profitiert und alle anderen schauen müssen, wo sie bleiben", erklärt Kern. "Ich will in einer Gesellschaft leben, in der alle Kinder faire und möglichst gerechte Chancen haben. In der du nicht schon zum Verlierer abgestempelt wirst, weil du im falschen Stadtteil aufwächst, einen falschen Vornamen hast oder deine Eltern nicht in der Lage sind, dich ausreichend zu fördern."

Im Jahr 2006 hat der Samariterbund die Wohlfahrtsprivatstiftung "Fürs Leben" gegründet. Sie hilft von Armut betroffenen Familien, die medizinische Zusatzkosten für ihre Kinder nicht selbst tragen können. Oft scheuen Eltern aus Angst vor möglichen Extrakosten den Besuch beim Arzt, weil nicht alle Therapien von öffentlichen Leistungsträgern abgedeckt werden. Die Stiftung "Fürs Leben" beweist, dass diese Kinder nicht allein in ihrer Not sind.

"Besonders stark sind die Auswirkungen von Armut auf die Gesundheit von Kindern. Oft fehlt es den Eltern an Geld für Medikamente oder notwendige Therapien, die von der österreichischen Gesundheitskasse nicht übernommen werden. Kinder und Jugendliche, die in armen Verhältnissen leben, zählen zu den chronisch Kranken von morgen", zeigt sich Samariterbund-Bundesgeschäftsführer Reinhard Hundsmüller über die Verstärkung im Vorstand der Stiftung "Fürs Leben" erfreut. "Christian Kern hat schon oft bewiesen, dass er ein Herz für sozial schwache Kinder hat. Wir freuen uns sehr, ihn für unsere soziale Mission gewonnen zu haben."

Die Wohlfahrtsprivatstiftung "Fürs Leben" konnte schon bisher vielen Kindern und Jugendlichen unbürokratisch und schnell helfen.

"Gerade in Zeiten, in denen es an sozialer Wärme mangelt und die Zahl der sozial benachteiligten Familien in Österreich steigt, dürfen wir Kinder in Not nicht allein lassen. Gesundheit darf kein Luxusgut sein", so Hundsmüller.

Infos:  www.fuersleben.at

Bitte helfen Sie uns!

Unser Spendenkonto:
IBAN: AT04 1200 0513 8891 4144
BIC: BKAUATWW
Verwendungszweck: "Kinder in Not"
Online: www.samariterbund.net/kinder-in-not

Zurück

Nach neun Jahren sehr erfolgreicher Tätigkeit als SPÖ-Bürgermeister der Marktge-
meinde Kreuzstetten hat Adi Viktorik sein Amt nun an den bisherigen geschäftsführen-
den Gemeinderat Peter Ullmann übergeben. Dieser wurde mit 14 von 17 Stimmen bei
der jüngsten Gemeinderatssitzung ins neue Amt gewählt. Als Gemeinderat rückt Tho-
mas Viktorik nach.