Twin City Liner: Erfolgsprojekt feiert 2-millionsten Gast

26.04.2023
Wien Holding-Geschäftsführer Kurt Gollowitzer, Reinhard Karl, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, 2-millionster Gast, Elisabeth Schweiger, Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke© David Bohmann
Wien Holding-Geschäftsführer Kurt Gollowitzer, Reinhard Karl, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien, 2-millionster Gast, Elisabeth Schweiger, Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke© David Bohmann

Wien und Bratislava sind die beiden EU-Hauptstädte mit der geringsten räumlichen Distanz. Seit 2006 sind sie mit einem Linienschiff direkt verbunden. Bis zu drei Mal täglich fährt der Twin City Liner der Central Danube Region Marketing & Development GmbH, ein gemeinsames Unternehmen der Wien Holding und der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien, vom Schwedenplatz in Wien bis in die Altstadt von Bratislava und wieder retour.

Frau Elisabeth Schweiger, Landwirtin aus Schwarzau im Gebirge, wurde am Mittwoch, dem 26. April 2023, als 2-millionster Gast an Bord begrüßt. Im feierlichen Rahmen bei Sekt, Torte und musikalischer Begleitung wurde der Gewinnerin ein Gutschein für die Twin City Liner Adventsfahrt 2023 nach Budapest inkl. 2 Übernachtungen im 4*Hotel, Stadtrundfahrt und Dinner in einem der angesagtesten Restaurants der Donaumetropole für zwei Personen überreicht.

Heuer 1.230 Fahrten mit dem Twin City Liner

"Vernetzung und Zusammenarbeit mit den benachbarten Regionen sind für die Stärkung des Wirtschaftsstandorts Wien wichtig. Dazu tragen auch Infrastrukturprojekte wie der Twin City Liner bei, der neben Bratislava und Budapest in Zukunft auch Györ anfährt", stellt Finanz- und Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke fest.

"2023 bieten wir insgesamt 1.230 Fahrten auf unserer Stammstrecke Wien-Bratislava-Wien an. Damit wird der Twin City Liner heuer rund 1.800 Stunden auf der Donau unterwegs sein. Bereits 45% aller Passagier*innen auf dem Twin City Liner sind Tourist*innen, die mit einem einzigartigen Schiff die Möglichkeit nutzen, 2 EU-Hauptstädte an einem Tag zu erleben – Tendenz steigend. Das zeigt, dass diese Schiffsverbindung auch international immer beliebter wird", freut sich Wien Holding-Geschäftsführer Dr. Kurt Gollowitzer.

"Mit dem Twin City Liner gelangen Reisende garantiert staufrei in 75 Minuten vom Schwedenplatz in Wien bis in das Stadtzentrum von Bratislava. Dabei genießen sie die wunderbare Aulandschaft entlang der Donau und den Komfort unseres hochmodernen Schnellkatamarans, der mit Abstand die erlebnisreichste Verbindung zwischen Wien und Bratislava darstellt", so GD Stv. Mag. Reinhard Karl, Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien.

35 Mal rund um die Welt seit 2006

Im März 2023 ist der Twin City Liner in seine achtzehnte Saison gestartet. Seit 2006 wurden rund 23.000 Fahrten und 1.472.000 km Gesamtstrecke zurückgelegt, das entspricht rund 35 Erdumrundungen. Seit 2019 ist ein neuer Schnellkatamaran im Einsatz, der bei annähernd gleicher Passagierzahl die beiden älteren Schiffe ersetzte. Bis zu 250 Passagiere profitieren von dem umfangreichen Speise- und Getränkeangebot, Premium-Sitzen, Rad-Abstellplätzen sowie kostenfreiem Satelliten-WLAN an Bord.

Das Vor-Corona-Jahr 2019 kann mit 165.000 verkauften Tickets als Rekordjahr bezeichnet werden. Im Jahr 2022 wurde diese Zahl mit 143.000 Gästen wieder annähernd erreicht und auch die Ticket-Verkäufe in der Saison 2023 verlaufen vielversprechend. Daher konnte bereits im April der 2-millionste Gast an Bord begrüßt werden.

Eventfahrten nach Györ und Budapest

Bei den beliebten Eventfahrten möchte der Twin City Liner 2023/2024 eine neue Destination erschließen. So ist geplant, die erste Fahrt nach Györ anzubieten. Die westungarische Stadt liegt am Zusammenfluss der drei Flüsse Raab, Rabnitz und Kleine Donau und wird daher auch als "Stadt der Flüsse" bezeichnet. Györ ist reich an Denkmälern und Museen und vor allem auch für seine barocke Altstadt bekannt. Die Probefahrt von Wien mitten in das Zentrum der bezaubernden Stadt ist im letzten Jahr erfolgreich verlaufen.

Auch Budapest steht 2023 wieder auf dem Fahrplan des Twin City Liners. Geplant ist eine exklusive Fahrt zu den Adventmärkten der ungarischen Donaumetropole mit zwei Übernachtungen in einem 4*Hotel.

Zahlreiche attraktive Ticketaktionen

Natürlich werden während der gesamten Saison wieder zahlreiche attraktive Aktionen geboten: Mit dem Super Dienstag, dem Lehrlings-Special oder den Familienwochen kann man zu besonders günstigen Konditionen mit dem Twin City Liners reisen.

Super Dienstag und Lehrlings-Special: 50 Prozent Ermäßigung

Jeden Dienstag erhalten Senior*innen (ab 60 Jahren), Studierende, Präsenzdiener und Zivildiener 50 Prozent Ermäßigung auf das Twin City Liner Ticket. Auch Lehrlinge mit dem "Lehrlings-Special" und Menschen mit Behinderung (Ausweis erforderlich) fahren während der gesamten Saison zum halben Preis.

Familienwochen und Schulaktion

In der Saison 2023 finden die Familienwochen am Twin City Liner noch bis 30. April und vom 10. bis 16. Juli sowie vom 26. Oktober bis 5. November statt. In den Familienwochen können zwei Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen kostenlos mitfahren. Mit der Schulaktion erhalten Schulgruppen ab 15 Schüler*innen für alle Fahrten unter der Woche 50 Prozent Ermäßigung auf den Vollpreis, zwei Begleitpersonen können kostenlos teilnehmen. Diese Aktion gilt für die gesamte Saison.

Die begehrten Red Tickets um nur 25

Euro Auch 2023 gibt es wieder das Twin City Liner Red Ticket. Dieses ermöglicht eine Reise mit dem Schnellkatamaran zum Preis von nur 25 Euro pro Strecke. Eine rasche Buchung wird empfohlen, da die begehrten Tickets streng limitiert sind.

Kund*innen der Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien profitieren

Kund*innen der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien erhalten 10 % Ermäßigung auf die Hin- und Rückfahrt mit dem Twin City Liner. Einfach Raiffeisen Bankomatkarte vorzeigen!

Ticketbuchungen:
Tickets für den Twin City Liner können telefonisch unter +43 (0)1 904 88 80 bzw. online unter www.twincityliner.com gebucht werden.

Eine Nacht voller Anmut, Musik und Tanz bei der exquisiten Operetten-Ballett-Gala, ein Eintauchen in die Welt der klassischen Operette und des bezaubernden Balletts, präsentiert von erstklassigen Künstlern. Am Programm standen temperamentvolle Tänze, wie Csardas, Polka, Tango, sowie bezaubernde Operettenmelodien.

Auch 2023 machten 21 Projekte das Bezirksbudget "erlebbar". Der größte Teil der Mittel kam den Kindern und Jugendlichen zugute. Schicken Sie Ihre Ideen für 2024.