Zäuners Crime Time mit einem ultimativen Corona Krimi - Folge1 2021

Günther Zäuner (* 27. März 1957 in Wien ist ein österreichischer Journalist und Schriftsteller. Er zählt zum Genre der Faction-Thriller-Autoren. Nach der Matura studierte er Geschichte, Zeitgeschichte, Klassische Philologie und absolvierte eine musikalische Ausbildung. Er war bis 1983 als Lehrer für Latein, Geschichte und Musik tätig[1] und ist heute freier Schriftsteller, Sachbuch- und Drehbuchautor, arbeitet als Journalist, Dokumentarfilmer und schreibt auch für Theater und Kabarett. Seit 1983 ist er freier Fernsehjournalist, war für den ORF, WIEN1 (heute ATV), ausländische Fernsehanstalten und für verschiedene Fernsehproduktionsfirmen tätig. Er produzierte zahlreiche Fernsehdokumentarfilme und Radiobeiträge unter anderen über Kolumbien und die Drogenmafia; "133 - Das Polizei- und Sicherheitsmagazin" für WIEN1; Fachredakteur für die Magazine "Polizei" und "Kriminalpolizei". Seine Schwerpunktthemen sind: Organisierte Kriminalität, Drogen, Sekten, Rechtsextremismus, Terrorismus, Spionage, Geheimdienste und Politik. Sein Protagonist Heinz Kokoschansky ist Zäuners Alter Ego, ebenfalls Fernsehjournalist. Zäuner schreibt als einziger Österreicher Politthriller zu aktuellen Themen. Der in seiner Heimatstadt lebende Zäuner produziert monatlich das Krimimagazin Zäuners's Krimisalon auf YouTube, seit 2020 monatlich auf TV21 im Web außerdem "Zäuners Crime Time". Ebenso produziert er seit März 2020 jeden letzten Freitag auf Radio Wien "Wiener Geschichten mit Geschichte".

Werbung